Rund um das Spiel in Bielefeld

Rund um das Spiel in Bielefeld

Heute Abend tritt der VfB zum ersten echten Spitzenspiel bei bislang ungeschlagenen Bielefeldern an. Mit DSC-Fan Maike (@masi_76) sprachen wir über das Spiel und die Arminia.

Rund um den Brustring: Hallo Maike, schön, dass Du Dir Zeit für unsere Fragen genommen hast. Wir haben uns ja vor knapp drei Jahren schon einmal unterhalten, als die Arminia zum Auswärtsspiel nach Stuttgart kam. Vorzustellen brauchen wir Dich also nicht mehr. Aber was hat sich denn bei der Arminia in dieser Zeit getan?

Maike: Gerne, auch wenn es manchmal gar nicht so einfach ist, die Fragen zu beantworten.

Ich denke, die wichtigste Änderung seit damals (neben der Etablierung in der 2. Liga) ist finanzieller Art. Durch das ‚Bündnis Ostwestfalen‘ ist Arminia nun quasi schuldenfrei und steht nicht ständig kurz vor der Insolvenz. Für Außenstehende ist das sicherlich nicht so leicht zu verstehen, aber tatsächlich haben sich diverse regionale Unternehmen (z.B. Dr. Oetker) zusammengetan und neue finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt. Einige Gläubiger haben zudem auf Teile ihres Geldes verzichtet. Dem Bündnis Ostwestfalen geht es nicht darum, in die tagtäglichen sportlichen oder finanziellen Abläufe einzugreifen, sie haben nur ein Mitglied im Aufsichtsrat. Es ist tatsächlich in erster Linie die regionale Verbundenheit, die zu dieser Konstellation geführt hat.

Die Frage habe ich letzte Woche schon Fürth-Fan Danny gestellt, hier hat sie aber auch ihren Platz: Hättest Du vor der Saison damit gerechnet, dass das Spiel zwischen Bielefeld und Stuttgart am achten Spieltag ein Spitzenspiel ist?

Nein, auf keine Fall! Auch wenn es ja einige gab, die Arminia vorher als Geheimfavoriten gehandelt haben.

Zehn Jahre ist es jetzt her, dass die Arminia aus der Bundesliga abstieg. Traust Du der Mannschaft in dieser Saison die Rückkehr zu?

Die Chancen stehen bisher zumindest ganz gut! Man darf aber nicht vergessen wo wir herkommen und dass es einige Schwergewichte in der Liga gibt, die ganz klar den Wiederaufstieg als Ziel haben und finanziell natürlich auch ganz anders aufgestellt sind. Ich habe letztens gelesen, dass alleine zwei Eurer Neuzugänge mehr gekostet haben als unsere komplette Profimannschaft.

Die Saison ist ja gerade erst gestartet und ich mag diese 2. Liga, aber ich würde mich natürlich auch nicht dagegen wehren, wenn es tatsächlich mal wieder nach oben gehen sollte.

Mit 19 Toren habt ihr die meisten Tore der Liga erzielt, zehn Gegentore sind aber auch die meisten des oberen Tabellendrittels. Welche der beiden Zahlen ist aussagekräftiger für Eure bisherige Saison?

Die Topstürmer der Arminia, Voglsammer (l.) und Klos (r.) in Aktion. © Getty/Bongarts
Die Topstürmer der Arminia, Voglsammer (l.) und Klos (r.) in Aktion. © Getty/Bongarts

Puh, ich könnte jetzt tief in die Phrasenkiste greifen, aber in erster Linie sind die vielen geschossenen Tore einfach toll anzuschauen. Um dauerhaft oben dran zu bleiben muss die Defensive sich aber sicherlich noch deutlich verbessern!

Wie zufrieden bist Du eigentlich mit Euren Transferaktivitäten in diesem Sommer und wie wurde in Bielefeld die vorzeitige “Rückkehr” von Roberto Massimo nach Stuttgart vor Saisonbeginn aufgenommen?

Da unsere Mannschaft nach der letzten Saison überwiegend zusammengeblieben ist, haben wir gar nicht so viele Neuzugänge. Wenn man z.B. Marcel Hartel anschaut, dann haben wir uns vor allem qualitativ verstärkt und ich bin bisher sehr zufrieden.

Da ihr abgestiegen seid, habe ich schon damit gerechnet, dass Roberto Massimo bereits diese Saison zu euch geht. In seiner letzten Saison bei uns war er leider häufiger verletzt und hat es eher selten in die Aufstellung geschafft, daher verlief der Wechsel relativ geräuschlos.

Fabian Klos und Andreas Voglsammer haben zusammen in sieben Spielen zehn Tore geschossen. Haben die beiden einfach einen Torriecher oder würdest Du die Treffer auch ihren Teamkollegen und der Spielweise von Trainer Uwe Neuhaus zuschreiben? Und wie sieht die überhaupt aus?

Grundsätzlich haben beide bisher in jeder Saison gut getroffen, aber gerade Fabian Klos ist momentan in der Form seines Lebens. Beide spielen ja auch schon länger zusammen und sind daher gut eingespielt. Die Spielweise trägt sicherlich auch nochmal dazu bei. Uwe Neuhaus ist ein Freund von Ballbesitzfußball und erwartet nach Möglichkeit immer eine spielerische Lösung, auch und vor allem unter Bedrängnis. Nichtsdestotrotz funktioniert der lange Ball von Ortega Moreno auf Klos auch immer wieder sehr gut 😉

Ein weiterer Stürmer in Eurem Kader ist unser ehemaliger Spieler Sven Schipplock. Wie geht es ihm?

Mittlerweile in Bielefeld: Sven Schipplock. © Getty/Bongarts
Mittlerweile in Bielefeld: Sven Schipplock. © Getty/Bongarts

Sven Schipplock war/ist die meiste Zeit bei uns verletzt und wenn er gesund war, kam er meistens als Einwechselspieler für die letzten paar Minuten. Ich kann also nicht wirklich etwas zu ihm sagen.

Vor wem, außer Klos und Voglsammer, müssen wir uns denn am Freitagabend noch in Acht nehmen? Und wo liegen die Schwächen der Arminia-Elf?

Marcel Hartel wirbelt bisher überragend in unserem Mittelfeld und wir haben zusätzlich zu Klos und Voglsammer diverse weitere Torschützen, daher nehmt euch besser vor allen in acht 😉

Arminias Schwächen liegen ganz klar (wie oben schon angesprochen) in der Defensive, aber das ist bei Stuttgart soweit ich das mitbekommen habe auch noch ausbaufähig. Ich erwarte daher am Freitag einige Tore – am liebsten natürlich für uns!

Hast Du für diejenigen, die am Freitagabend nicht wieder direkt nach Stuttgart zurück fahren, einen Tipp, was man in und um Bielefeld gesehen oder getan haben sollte an einem Wochenende?

Einer der schönsten Orte in unserer Stadt ist ganz klar die Sparrenburg! Tolle Blicke über unsere Stadt und den Teutoburger Wald, egal, ob man im Burghof ist oder sogar den Turm besteigt. Man kann auch eine Führung durch die Gänge unter der Burg (Kasematten) mitmachen. Ansonsten gibt es im Innenstadtbereich natürlich auch diverse Kneipen und Restaurants!

Mal ein Blick abseits des grünen Rasens: Was beschäftigt die Fanszene der Arminia derzeit neben dem sportlichen Höhenflug?

Also die meisten Arminen beschäftigt momentan vermutlich tatsächlich der Höhenflug. Arminia schreibt wieder positive Schlagzeilen, das kennen wir auch ganz anders! Der Ostwestfale an sich ist eher ein skeptischer und zurückhaltender Charakter und bei dem ganzen Auf und Ab, das wir Fans mit Arminia im Laufe der Jahre durchgemacht haben, ist halt immer ein bisschen die Angst dabei, dass es wieder in die andere Richtung geht.

Abschließend: Dein Tipp?

Auch wenn eure Bilanz gegen uns insgesamt positiv ist und wir in unserer letzten gemeinsamen Saison beide Spiele verloren haben, wird es diesmal anders sein: Heimsieg!

Sei die erste Person, die diesen Beitrag von Rund um den Brustring teilt!

Schreibe einen Kommentar