Der VfB setzt nicht wirklich auf die (eigene) Jugend: Die Verantwortlichen machen lieber ihr eigenes Ding

Traurig, oder? Dass nach dem Aufstieg in die erste Bundesliga wieder diese Themen hochkommen. Tja, die Außendarstellung der Ritter in der glänzenden Rüstung hat gelitten. Thomas Hitzlsperger und vor allem Sven Mislintat sind nicht mehr die Retter des VfB. Um noch einen weiteren abgedroschenen Spruch zu bemühen: Wo gehobelt wird, fallen auch Späne. Nur – müssen es denn so viele sein?