Eure Fragen an Helmut Roleder?

Nach Timo Hildebrand und Franz Wohlfahrt haben wir kommende Woche einen weiteren ehemaligen VfB-Torhüter zu Gast. Mit Helmut Roleder reden wir vor allem über den Ab- und Wiederaufstieg in den 70ern und sind gespannt auf Eure Fragen.

Das große (sportliche) Schreckgespenst unter VfB-Fans in den Spielzeiten 2016/2017 und 2019/2020 hieß Klassenerhalt: Was, wenn der VfB den Aufstieg vergeigt? Kommende Woche reden wir mit einem, der diesem Schreckgespenst ins Gesicht geschaut hat. Denn als Helmut Roleder im Sommer 1976 seine erste Saison als Nummern 1 im VfB-Kasten absolviert hatte, waren die Brustringträger auf Platz 11 der 2. Bundesliga Süd eingelaufen und mussten ein weiteres Jahr über die Dörfer touren, wie es damals hieß. 

Natürlich ist Helmut Roleder, der sich 1969 als 16jähriger dem VfB anschloss, auch Deutscher Meister 1984 und hat in über 400 Spielen das weiß-rote Tor gehütet, wir wollen uns aber, auch im Lichte des gerade erst gelungen dritten Wiederaufstiegs, auf die 70er Jahre konzentrieren, auf Abstieg, Nichtaufstieg, Aufstieg und die erstaunlichen Ergebnisse die in der Bundesliga folgten. Wer mehr über den VfB in den 80ern erfahren möchte, dem seien unsere Podcast-Folgen mit Peter Reichert und Karl Allgöwer ans Herz gelegt. Die 70er waren übrigens auch neben dem Platz turbulent und auch hier gibt es eine Parallele zur Neuzeit, denn wir reden natürlich auch über die Mitgliederversammlung und die Präsidentschaftswahl 2011. 

Habt Ihr Fragen an Helmut Roleder? Dann schreibt sie bis Sonntagabend (27. September) 

Wir freuen uns auf Eure Fragen!

Titelbild: © imago

Sei die erste Person, die diesen Beitrag von Rund um den Brustring teilt!

Schreibe einen Kommentar