Rund um das Spiel gegen Freiburg

Mit einem Heimspiel gegen Freiburg startet der VfB in die Bundesliga-Saison. Mit SC-Fan und -Podcaster Sven (@Zugzwang74) haben wir über den Saisonauftakt und die Lage in Südbaden gesprochen.

Rund um den Brustring: Hallo Sven und vielen Dank, dass Du  Dir Zeit für unsere Fragen nimmst. Stell Dich doch bitte erstmal vor: Wie bist Du Freiburg-Fan geworden?

Sven: Hallo in die Runde, erst einmal danke für die Einladung! Ich bin Sven, 45, habe nie in Freiburg gelebt oder sonst einen Bezug zu der Stadt. Ich fand, wie so viele, toll für welche Werte der Verein steht, egal ob Nachwuchsförderung, Ruhe. im Verein, Internationalität oder auch der Applaus für die Gästefans.

Viele finden den SC deshalb ja sympathisch, mich machte das zum Fan.

Du bist ja auch Teil des SCF-Fanpodcasts “Füchsletalk“. Wie ist es dazu gekommen?

Ich habe mit dem Mann hinter meinsportradio.de, Thomas Wischnewski (@xxlhonk), im Jahr 2014 ein langes Gespräch über mein Fansein zum SC geführt. Ich redete und redete und irgendwann waren zwei Stunden Aufnahme voll. Auf jeden Fall meinte Thomas dann schon in der Sendung: “Sven wird dann auch unseren Podcast zum SC Freiburg moderieren.” Tja, da war der Füchsletalk geboren. Mittlerweile habe ich die Moderation und sonstigen Dinge an Michael Schröder (@fuszball) übergeben, bin aber immer noch sehr gerne Teil des Teams.

Die letzte Saison hat der SC auf Platz 8 abgeschlossen, ein Punkt hinter einem Europapokalplatz. Geht der Blick also diese Saison weiter nach oben, oder eher wieder nach unten?

Der Blick geht beim SC immer nach unten. Platz 15 ist als Saisonziel sozusagen unsere DNA. Aber es ist ein entspannter Blick nach unten, denn fußballerisch ist die Mannschaft eigentlich zu gut, um in den Abstiegsstrudel zu geraten. Eigentlich heißt aber auch, dass der Pessimist in mir trotzdem Unsicherheit mit sich herumträgt.

Ex-VfB-Ersatzkeeper Benni Uphoff kam in der ersten Pokalrunde zum Einsatz. Bild: © imago
Ex-VfB-Ersatzkeeper Benni Uphoff kam in der ersten Pokalrunde zum Einsatz. Bild: © imago

Im Sommer habt ihr unseren ehemaligen Ersatztorwart Benni Uphoff vom KSC verpflichtet. Was ist Dein Eindruck von ihm bisher?

Er wird ja nach Mark Flekkens Verletzung am Wochenende vielleicht sogar spielen. Insofern wird das spannend zu sehen sein, wie gut er ist. Die Leistung im Pokal war in Ordnung, aber da bekam er auch nicht die großen Situationen, in denen er sich auszeichnen konnte. Es bleibt abzuwarten, ob ihm auf Dauer nach Flekkens Rückkehr in dieser Saison vielleicht sogar ein Platz auf der Tribüne droht, schließlich wurde mit Florian Müllers Leihe noch ein bundesligaerfahrener Keeper nach Freiburg geholt.

Und wie zufrieden bist Du mit den weiteren Sommertransfers?

Es ist spannend zu sehen, was beim SC diesen Sommer passiert. Man hat ein wenig das Gefühl, dass sich der SC in Regalen umschaut, die sonst nie die Preiskategorie des Vereins waren. Spannend wird vor allem sein, wie gut Guus Til beim SC einschlagen wird. Einen aktuellen holländischen Nationalspieler zu verpflichten wäre für den SC vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen. Ihr könnt aber beruhigt sein, der befindet sich momentan noch im Aufbautraining.

Auch auf Ermedin Demirovic kann man gespannt sein. So oft hat der SC noch nicht für einen Stürmer drei Millionen Euro Ablöse gezahlt. Und nun auch noch nach Textabgabe der Rekordtransfer und Traum aller Schlagerfans: Santamaria.

Was sind denn Deiner Meinung nach die Stärken und Schwächen der SC-Mannschaft diese Saison?

Der holländische Nationalspieler Guus Til (r.) ist diese Saison von Spartak Moskau nach Freiburg ausgeliehen. Bild © Epsilon/Getty Images
Der holländische Nationalspieler Guus Til (r.) ist diese Saison von Spartak Moskau nach Freiburg ausgeliehen. Bild © Epsilon/Getty Images

Die Stärken sind auf alle Fälle die Eingespieltheit, die gewohnten Abläufe, das Zweikampfverhalten und die Standards. Schwächen möchte ich keine direkt benennen (im Pokal war es definitiv Chancenverwertung), aber mit dem Abgang von Luca Waldschmidt fehlt dem SC erst einmal der X-Faktor im Spiel, der für unvorhergesehene Momente sorgte. Ich bin gespannt, wer diese Rolle übernehmen kann.

Vor wem müssen wir uns denn am Samstag außer Nils Petersen, der letzte Saison elf Tore für den SC schoss, in Acht nehmen?

Ich hoffe vor den Freistößen von Johnny Schmid und Vincze Grifo. 🙂 Kopfballtore nach Standards nehme ich aber auch gerne.

Das erste Pflichtspiel der Saison gewann der SCF im Pokal mit 2:1 in Mannheim. Für Dich glaube ich ein ganz besonderes Spiel, oder?

Wenn die zwei Herzensvereine gegeneinander spielen, dann ist das natürlich ganz besonders. Mir reicht es mittlerweile ja, wenn ich Amateurfußball live sehe, aber für dieses Spiel kein Ticket bekommen zu haben, das tat richtig weg. Und ja, ich habe bei einem Team gejubelt am Sonntag. Bei welchem, das behalte ich für mich. 🙂

Am Tag vor dem Spiel wurde bekannt, dass es im Umfeld der Waldhof-Mannschaft zwei positive Corona-Tests gab. Was hältst Du davon, dass das Spiel trotzdem stattfand?

Das war vollkommen absurd und durch nichts zu rechtfertigen. Ich kann eh nicht verstehen, wie sich Gesundheitsämter dem Profisport andienen, während beispielsweise die Veranstaltungsbranche immer noch brach liegt.

Noch nicht, aber bald ist einer der schlimmsten Gästeblöcke der Liga Geschichte. Bild: © Matthias Hangst/Getty Images
Noch nicht, aber bald ist einer der schlimmsten Gästeblöcke der Liga Geschichte. Bild: © Matthias Hangst/Getty Images

Auch auf Euren Stadionneubau hatte die Pandemie auch Auswirkungen, das SC-Stadion wird wahrscheinlich erst Ende des Jahres fertig. Vermisst Du das alte Dreisamstadion oder freust Du dich darauf, irgendwann ins neue Stadion gehen zu können?

Das Stadion wird fehlen, wird der Liga fehlen. Ein Stadion, wo du den Gästetorhüter beim Aufwärmen zutexten kannst, wo du den Rasen riechst und bei der Ecke direkt am Zaun stehst. Wo gibt es das in der Bundesliga noch?
Auf der anderen Seite ist auch klar, dass der SC ohne ein neues Stadion auf Dauer in der Bundesliga zu überleben, weil der wirtschaftliche Abstand zu allen anderen Vereinen viel zu groß wird.

Es gleicht schon ein wenig einem Wunder, was dieser Verein Jahr für Jahr alles richtig macht, um diesen Nachteil sportlich ausgleichen. zu können.

Bevor wir Dich nach dem Tipp für Samstag fragen, kurzes Stimmungbild: Derby oder nicht?

Ich weiß, dass es in Stuttgart nur das Spiel gegen den KSC gibt. Aber das Heimspiel gegen den VfB ist für mich immer das wichtigste Spiel der Saison. Keine Diskussion.

Und wie geht es Deiner Meinung nach aus?

Auswärts beim Aufsteiger sollte man doch gewinnen, oder? 😉 Ich glaube aber an ein 1:1.

Titelbild © imago/Pressefoto Baumann

Sei die erste Person, die diesen Beitrag von Rund um den Brustring teilt!

Schreibe einen Kommentar