Rund um das Spiel gegen Bremen

Mit einem Heimspiel gegen Bremen startet der VfB am Sonntag in den Saisonendspurt. Wir haben uns mit Werder-Fan Lenny (@SVW_Lenny29) über die Lage an der Weser unterhalten. 

Rund um den Brustring: Hallo Lenny und vielen Dank, dass Du Dir Zeit für unsere Fragen nimmst. Erstmal zu Dir: Wie bist Du Werder-Fan geworden und was genau ist der Abstiegscast?

Lenny: Hallo Lennart (ja was ein Zufall, dass ich von jemandem mit dem gleichen Vornamen interviewt werde :D) Erst einmal danke für die Möglichkeit das ich dieses Interview begleiten darf und klar nehme ich mir gerne die Zeit für deine Fragen. 🙂 Mein Name ist wie gesagt auch Lennart ich werde aber lieber Lenny genannt, hat sich halt so eingebürgert. 😀 Wie bin ich Werder-Fan geworden? Werder-Fan bin ich ehrlicherweise erst seit 2003 so richtig intensiv weil ich mich da erst so richtig für Fußball interessiert habe, obwohl mein Vater auch Fußball-Fan war. (leider vom HSV aber ich liebe ihn trotzdem ?) Mich hat einfach dieser erfrischende Offensivfussball so gepackt als Werder noch deutlich erfolgreicher und ein Konkurrent von den Bayern war. Und da es ein Verein aus dem Norden ist wo ich auch herkomme war die Begeisterung noch ein Stück mehr da. Ich bin also quasi zur Double Saison so richtig Werder-Fan geworden. Ich hoffe das reicht als kleiner Einblick ✌ Was ist der Abstiegscast? Also der Abstiegscast ist ein Podcast mit insgesamt vier Mitgliedern davon zwei Stuttgarter Fans und “mittlerweile” zwei Werder Fans und er wurde von meinem lieben Kollegen und mittlerweile auch guten Bekannten Lasse (bei Twitter bekannt unter dem Namen @Lesender2) gegründet (Grüße gehen hier natürlich raus an meine Kollegen Lasse, Andreas und Timo) und in diesem Podcast fachsimpeln wir ein Mal die Woche über den Abstiegskampf in der Bundesliga-Saison. Angefangen hat es damit das wir uns Vereine genommen haben die unserer Meinung nach viel mit dem Abstieg zu tun haben könnten. Das es uns Schalke so einfach machen würde hätten wir natürlich nicht gedacht^^. Aber Stuttgart und Werder waren halt länger Bestandteil der Aufnahmen was uns alle nicht sonderlich überrascht hat. Stuttgart zählen wir mittlerweile aber nicht mehr so wirklich zu den Abstiegskandidaten da wir sicher sind das die da nicht mehr unten reinrutschen, da sie dafür zu stabil sind auch mit dem leider blöden Langzeit-Ausfall von Wamangituka.

Du hast es schon angesprochen: Der VfB und Werder sind sich in den letzten Jahren häufig im Abstiegskampf begegnet. Während der VfB in den letzten fünf Jahren zwei Mal abgestiegen sind, zog der SVW jedes Mal den Kopf aus der Schlingel, letzten Sommer gar erst in der Relegation. Glück oder Können? Und glaubst Du, dass es auch in den kommenden Jahren weiterhin primär um den Klassenerhalt gehen wird? 

Wie du es ja erwähnt hast hat sich Werder letzte Saison GERADE noch so vor dem Abstieg in die 2. Liga retten können mit einer glanzlosen Vorstellung gegen Heidenheim in der Relegation. Meiner Meinung nach war das verdammtes Glück, dass wir nach den zwei Spielen uns noch Bundesligist nennen dürfen. Heidenheim hätte es verdient gehabt aufzusteigen. Wir hatten verdammt viel Glück in den beiden Spielen und in der Saison sowieso. Ich hatte Werder schon oft in der 2.Liga gesehen. Dementsprechend groß war die Erleichterung natürlich. Meiner Meinung nach geht es in nächster Zeit wirklich erstmal darum sich in der Bundesliga zu stabilisieren und nicht mehr im Abstiegsnot zu geraten, also ich persönlich sehe uns in nächster Zeit auch nicht als Anwärter für die internationalen Plätze in der Liga. Es klingt pessimistisch aber die letzte Saison hat mir einfach gezeigt das es momentan eher um Klassenerhalt als um Europa geht. So traurig es auch ist.

Vor dem Duell am Sonntag steht ihr mit 30 Punkten auf Platz 12, sieben Punkte vor dem Relegationsrang. Glaubst Du, es wird in den verbliebenen acht Spielen noch mal brenzlig für Euch? 

Also wir haben 30 Punkte bislang gesammelt und in den nächsten Spielen geht es noch gegen Leipzig, Dortmund, Leverkusen,Gladbach um mal die schwierigen Gegner zu nennen aber auch noch gegen Mainz Augsburg und Union wovon Mainz ein mega wichtiges Spiel noch mal ist. Wenn wir nicht aufpassen und zu viele Spiele unnötig hergeben, KÖNNTE es meiner Meinung nach noch mal brenzlig werden wenn die Vereine unter uns bessere Leistung zeigen was ich aber natürlich nicht hoffe. Man muss einfach Pkt holen und zwar auch gegen Leverkusen, Gladbach oder Dortmund.

2:1 gegen Frankfurt, aber 0:4 in Hoffenheim: Wirst Du schlau aus den Ergebnissen Eurer Mannschaft? 

Wenn man ehrlich ist hat kein Werder-Fan einen Sieg gegen bis dahin sehr stark spielende Frankfurter erwartet. Aber wir wurden natürlich eines besseren belehrt was mich natürlich mega gefreut hat. Das DANN aber ein absolut grottenschlechtes Spiel gegen Hoffenheim folgt ist für mich komplett unverständlich und nicht zu erklären. Ich war nach dem Spiel so sauer auf Werder weil einfach KEINE Leistung gezeigt wurde. Also zu der Frage NEIN ich werde aus diesen Ergebnissen irgendwie nicht schlau: Warum erst ein starkes Spiel kommt um danach wieder alles einzureißen was man aufgebaut hat. Ich hatte teilweise das Gefühl das die Spiele mit einer falschen Herangehensweise gespielt wurden. Man war sich zu sicher und wurde überrumpelt. Das Bayern-Spiel nehme ich da natürlich raus. Eigentlich gut gespielt, aber danach halt wieder die volle Breitseite abbekommen.

Florian Kohfeldt ist seit über drei Jahren Trainer in Bremen und hat so manche sportlich knifflige Situation überstanden. Wie bewertest Du seine Arbeit und was meinst Du, wie er die Mannschaft am Sonntag spielen lässt?

Ich finde es momentan echt schwer, die Arbeit von Kohfeldt richtig zu beurteilen. Ich habe natürlich immer viel gemeckert und seine Aufstellungen oder seine Auswechslungen kritisch begutachtet falls er meiner Meinung nach die falschen Entscheidungen getroffen hat. Und auch das er sportlich knifflige Situationen überstanden hat finde ich schwierig. Er ist mit seiner Mannschaft letzte Saison mit super viel Glück in der Liga geblieben, es wurde von einem “ein weiter so wird es nicht geben” gesprochen aber es war teilweise in der Saison wieder fast das gleiche wie in der Vorsaison, was mich tierisch aufgeregt hat. Ich bin da leider ehrlich. Ich würde ab Sommer gerne einen neuen Trainer sehen der mit den Spielern die er zur Verfügung hat arbeiten kann und nicht immer irgendwas versucht um zwanghaft was zu erreichen. (Jojo Eggestein als 8er, Bittencourt als 6er, Mbom als RAV) Ich denke Kohfeldt weiß, das mit Wamangituka und Nicolás González mindestens zwei wichtige Spieler ausfallen. Es könnte also ein ganz anderes Spiel werden wie das Hinspiel. Ich hoffe er lässt mutig spielen. Klar auch eine stabile Verteidigung, auch wenn Vejlkovic ausfällt und dafür Moisander wieder spielen muss. Aber wenn wir hinten stabil stehen könnten wir durch einen langsam wieder stark spielenden Rashica Punkte einfahren gegen Stuttgart. Es wird aber sicherlich kein einfaches Spiel.

Der Blick auf die Zahlen zeigt: Werder hat mit 38 weniger Gegentore kassiert als höherplatzierte Mannschaften wie Frankfurt, Dortmund oder auch wir. 31 geschossene Tore sind allerdings verhältnismäßig wenig, Sasa Kalajdzic allein hat fast so viele Buden gemacht wie Niclas Füllkrug, Kevin Möhwald und Josh Sargent zusammen. Hat der SV Werder ein Offensivproblem? 

Ja, ich finde wir haben ein Offensivproblem. Sargent, Füllkrug und Selke haben zwar alle getroffen bislang aber halt auch nicht häufig genug um zu sagen wir haben gute Stürmer. Da haben andere Offensiv-Spieler aus anderen Mannschaften bessere Quoten, was ich traurig finde. Für Füllkrug gibt es aber auch die Entschuldigung das er auch wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Ja es haben auch noch Möhwald, Theo und Toprak getroffen aber das kommt ja auch nicht so mega oft vor, dass Defensive häufig treffen. Klar wir haben weniger Gegentore bislang als letzte Saison und das finde ich auch mega gut, aber dafür hapert es halt auch vorne. Und das ist auch ein Problem was ich mit Kohfeldts Arbeit habe. Er möchte das Werder stabil hinten steht aber dafür leidet unser Offensivfussball extrem weil selbst unsere Stürmer mit nach hinten arbeiten müssen. Und dass wir in der Offensive Potential haben viele Tore zu machen mit Rashica Sargent Lücke (wenn er fit ist) sieht man dafür halt zu wenig.

Unabhängig davon: Was sind denn deiner Meinung nach die Stärken und Schwächen des SVW aktuell? 

Stärken sind die deutlich besser stehende Verteidigung. Mit einem bislang richtig gut entwickeltem Friedl und einem endlich fitteren Toprak stehen wir hinten halt endlich deutlich besser und stabiler. d.h. deutlich weniger Gegentore als letzte Saison. Ich weiß nicht ob man das als Stärke sehen kann, aber Werder spielt diese Saison auch wieder sehr stark im Pokal und hat hoffentlich gute Chancen auf den Pokalsieg (auch wenn es im Halbfinale, wenn wir es erreichen, schwer wird gegen Leipzig) Durch die 5er Kette haben wir richtig stark spielende Außenverteidiger mit Ludwig “Ludde” Augustinsson und Theo Gebre Selassie die auch mit Assists oder sogar Toren glänzen konnten bislang. Die Entwicklung der vor der Saison ausgeliehenen Spieler (wie Schmid, Mbom) und der Neuzugänge (Agu) finde ich super und das auch die jüngeren Spieler wie Dinkci, Woltemade zu ihren Chancen kommen. Da bin ich z.b. sehr positiv was die Zukunft angeht. Zu Schwächen fällt mir als großes Thema das schon erwähnte von vorhin ein, das wir zwar stabil hinten stehen aber dadurch die Offensive teilweise sehr stark leidet weil die Stürmer mit kaum klugen Pässen gefüttert werden, teilweise mit unnötigen langen Bällen die nicht immer beim Stürmer ankommen. Und das die Stürmer halt viel zu oft die Bälle selber vom eigenen Strafraum miterobern müssen und dann der Weg nach vorne viel zu weit wird. Keine Kreativität im Mittelfeld weil immer dafür gesorgt werden muss das wir nicht in unnötige Konter geraten. Es blitzt zu selten Gegenwehr auf wenn wir in Rückstand geraten und den Weg nach vorne suchen MÜSSEN (auch wenn man da das Spiel gegen Frankfurt rausnehmen kann da hat sich Werder gut reingekämpft).

Zum Abschluss: Dein Tipp fürs Spiel? 

Mein Tipp für das Spiel ist ein knappes aber hoffentlich so eintretendes 2:1 für Werder.

Titelbild: © imago 

Sei die erste Person, die diesen Beitrag von Rund um den Brustring teilt!

Schreibe einen Kommentar