Rund um das Spiel gegen Bremen

Rund um das Spiel gegen Bremen

Holt der VfB gegen Bremen endlich den ersten Saisonsieg? Johanna (@Fireflie8) vom Weserfunk-Podcast erklärt uns, warum Werder so gut in die Saison gestartet ist und wie es Martin Harnik geht.

Rund um den Brustring: Hallo Johanna und vielen Dank, dass Du Dir in der englischen Woche Zeit für unsere Fragen nimmst. Stell Dich doch bitte zu Beginn kurz vor: Wie bist Du Werder-Fan geworden und wie bist Du dazu gekommen, im Weserfunk über den SVW zu podcasten?

Johanna: Moin! Danke für die Einladung. Ich bin seit 2006 Werder-Fan. Nach der WM wollte ich unbedingt weiter Fußball schauen und dank Klose, Borowski und Co. bin ich dann bei Werder gelandet. Und ich kann mir keinen besseren Verein vorstellen. (Klingt das romantisch.)

Den Weserfunk haben wir so ziemlich genau vor drei Jahren gegründet. Die Jungs haben bei mir angefragt, ob ich Lust auf die Sache habe und das hatte ich. Nach all den Jahren bereue ich es auch immer noch nicht. 😀

Nachdem Werder letzte Saison den Klassenerhalt erst wenige Spiele vor Saisonende unter Dach und Fach brachte, läuft es in dieser Spielzeit schon bedeutend besser: Nach dem 3:1 über Berlin am Dienstagabend seid Ihr Tabellendritter und noch ungeschlagen. Hast Du mit einem solchen Saisonstart gerechnet und denkst Du es kann so weiter gehen?

Gerechnet habe ich damit mit Sicherheit nicht. Dafür kann ich mich einfach kaum noch an einen guten Saisonstart erinnern. Genau deswegen genieße ich das gerade alles sehr. Ob es so weiter gehen kann? Warum nicht? Ich muss ja zugeben, dass wir bisher nicht die Kracher als Gegner hatten. Auch, wenn das Spiel gegen Hartha das Spitzenspiel des vergangenen Spieltages war. Zutrauen tu ich es der Mannschaft definitiv.

Wie der VfB habt auch Ihr letztes Jahr den Trainer gewechselt. Zumindest aktuell scheint Werder mit Florian Kohfeldt die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Was macht er derzeit richtig und traust Du ihm eine längere Amtszeit zu als seinen Vorgängern Alexander Nouri und Viktor Skripnik zu?

Gefühlt macht er alles richtig. Zumindest fallen einem keine gravierenden Fehler auf. Er hatte von Anfang an einen Plan. Nicht von Wochenende zu Wochenende denken, sondern das Gesamte sehen und auch den Blick in die Zukunft wagen. Mit scheinbar simplen Dingen („Keine Angst vor Ballverlusten, wir holen uns den Ball einfach wieder.“), hat er den Jungs ihr Selbstvertrauen zurück gegeben. Im Sommer hat man dann richtig gemerkt, dass sich im kompletten Verein etwas bewegt. Ambitionen wurden hochgeschraubt (Saisonziel Europa), neue Positionen geschaffen (Thomas Schaaf als Technischer Direktor). Und Kohfeldt ist Teil dieses Konzeptes. Und seine Amtszeit wird um einiges länger sein, als die seiner Vorgänger.

Ist nach neun Jahren wieder an der Weser: Martin Harnik. Bild: © VfB-exklusiv
Ist nach neun Jahren wieder an der Weser: Martin Harnik. Bild: © VfB-exklusiv

Wie macht sich eigentlich unser Ex-Spieler Martin Harnik, der nach neun Jahren zurück an die Weser gekommen ist?

Hanno hat gegen die Hertha endlich seinen ersten Saisontreffer erzielt und darüber hinaus eine flotte Sohle mit seinem Kumpel Max Kruse auf den Rasen gelegt. Man hat den Eindruck, dass er noch nicht ganz wieder Zuhause angekommen ist, aber das wird in den nächsten Spielen kommen.

Welchen Einfluss haben Eure anderen  Neuzugänge auf den Saisonstart? Ihr habt Euch ja unter anderem mit Nuri Sahin vom BVB verstärkt, außerdem kam Davy Klaassen von Everton, Felix Beijmo von Djurgardens IF, Stefanos Kampino von Nottingham, Kevin Möhwald aus Nürnberg und Yuya Osako vom 1. FC Köln. Nicht zuletzt natürlich der alte Haudegen Claudio Pizarro.

Klaassen hat bisher keine Minute verpasst und gegen die Hertha ein überragendes Spiel gezeigt. Osako fehlte nur einmal aus gesundheitlichen Gründen, hat schon einen Treffer erziehlt und ist für mich einer der Transfers des Sommers. Nuri Sahin ist seit Jahren einer meiner absoluten Lieblingsspieler und das nicht nur, weil wir beide aus dem Sauerland kommen. Dass er jetzt bei uns ist, ist wie ein Traum. Und bei seinem Startelf-Debüt gegen Hertha hat er gezeigt, was für eine klasse Verstärkung er ist. Zu Pizarro muss ich wohl nichts mehr sagen. Eine Legende. Er wird nächten Mittwoch 40 und das Alter merkt man ihm tatsächlich nicht an. Möhwald war leider verletzungsbedingt einige Zeit raus und kam deshalb erst zu einem Kurzeinsatz. Kapino fehlt hingegen bis Dezember und Beijmo braucht noch seine Zeit, bis er uns weiterhelfen kann. Alles in allem kann man sagen, dass die Neuzugänge defiitiv einen Anteil an dem guten Saisonstart haben.

Gibt es einen Spieler, den Ihr abgegeben habt, den Du in dieser Saison vermisst?

Tatsächlich nicht. Thomas Delaney wäre dafür ein Kandidat gewesen, aber selbst sein Abgang fällt nicht auf.

Im kicker war zu lesen, dass es im Spiel gegen Nürnberg, in dem Ihr kurz vor Ende noch den Ausgleich kassiert habt, Unmutsbekundungen und Pfiffe im Stadion gab. In unserer Situation ist das nicht weiter verwunderlich, bei Euch schon eher. Kannst Du das nachvollziehen?

Kann ich nicht. Ganz und gar nicht. Ich war im Stadion und habe mich tierisch darüber aufgeregt. Klar, war die zweite Halbzeit gegen Nürnberg keine Wohltat und spielerisch echt mau, aber am 4. Spieltag pfeifen, nur weil mal 1-2 Rückpässe mehr gespielt wurden? Nein. Deswegen fand ich es auch nachvollziehbar, dass Frank Baumann sich einige Tage danach darüber beschwert hat.

Abseits vom Verlauf des Nürnberg-Spiels: Welche Themen bewegen die Werder-Fans derzeit?

Man merkt die Euphorie doch schon extrem. Wir träumen von den guten , alten Zeiten in Europa. Trotzdem wissen wir das alles richtig einzuschätzen und feiern einfach den Moment.

Da traf Martin Harnik noch gegen Werder: 4:1 in der Saison 2011/2012

Der VfB ist im Gegensatz zu Werder nicht so gut in die Saison gestartet. Wie bewertest Du unsere Situation und die Diskussion um Trainer Tayfun Korkut von außen?

Im Prinzip ist ja jetzt eingetreten, was man beim Amtsantritt von Korkut erwartet hat, oder? Spaß beiseite. Ich kenne diese Situation ja aus den letzten Jahren zur Genüge und der Trainer ist halt immer die ärmste Sau. Dabei traue ich euch durchaus mehr zu. Gerade dass es offensiv hapert, wundert mich dann doch. War der Ginczek-Verkauf vielleicht ein Fehler? Aber Moment, ich stelle hier ja gar nicht die Fragen.

Vor wem müssen wir uns am Samstag im Heimspiel in Acht nehmen und wo liegen trotz der guten Tabellenplatzierung die Schwächen der Werder-Elf?

Ich kann da gar keinen herausnehmen. Wir haben viele verschiedene Torschützen und bisher stach in jedem Spiel ein anderer heraus. Da wir ein Überangebot in der Offensive haben, weiß man eh nie so genau, wer überhaupt im Kader, geschweige denn in der Startelf stehen wird. Rund um die Halbzeitpause hatten wir bisher jeweils Schwächephasen, aber sag das bitte nicht weiter.

Zum Abschluss: Dein Tipp fürs Spiel?

Ich tippe immer ein 2:1 für uns. Egal, ob wir in München oder sonst wo spielen. Und manchmal habe ich Glück.

 

 

Diesen Beitrag von Rund um den Brustring teilen

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial