Rund um das Spiel in Bremen

Rund um das Spiel in Bremen

Heute Abend tritt der VfB bei Werder Bremen im Weserstadion an. Mit SVW-Fan Carsten (@schreihalzz) vom Podcast Die Werder Raute sprachen wir über die Partie und seinen Verein.

© Carsten
© Carsten

Rund um den Brustring: Hallo Carsten und vielen Dank, dass Du dir Zeit für unsere Fragen nimmst. Zunächst zu Dir: Wie bist Du Bremen-Fan geworden und wie ist Dein Podcast “Die Werder Raute” entstanden?

Carsten: Schuld daran, dass ich Werder-Fan bin, ist „Rudi Völler“. Rudi Völler ist wie ich in Hanau geboren worden, inzwischen ist er auch Ehrenbürger. Seine Eltern wohnen auch immer noch hier, wobei ich glaube, dass sein Vater vor 2 Jahren verstorben ist. Ein Hanauer in der Bundesliga, das fand ich als Kind natürlich toll. Also war ich dann von dem Verein Fan indem der Hanauer „Bub“ gespielt hat. Werder Bremen. Sami und ich kennen uns über unsere private Podcasts schon länger. Auf dem Podcaster BBQ 2016 in Hannover kam Sami auf die Idee, dass wir doch über unsere gemeinsame „Grün-Weiße-Liebe“ einen neuen Werder Podcast starten könnten. Wenig später wurden erste Ideen ausgetauscht und die sportliche Talfahrt beschleunigte die Umsetzung des Podcasts.

Zu Saisonbeginn rief Euer Sportchef Frank Baumann den Europapokal als Ziel aus. Nach 22 Spieltagen steht Ihr jetzt auf Platz 10 mit vier Punkten Rückstand die Europa League-Plätze. Fandest Du das Saisonziel angesichts von Platz 11 in der vergangenen Saison vermessen und glaubst Du, Werder kann es noch erreichen?

Wir waren in den letzten Jahren öfters bis kurz vor dem Saisonende in Reichweite der Europapokalstartplätze, hatten dann aber Angst vor der eigenen Courage und haben den Mut bzw. den Rhythmus verloren. Im Gegensatz zu den letzten Jahren halte ich es diese Saison für realistisch. Der Kader wurde sinnvoll verstärkt und der noch junge Trainer Florian Kohfeldt ist gereift. Vor der Saison haben Kohfeldt und Baumann dieses Ziel der Mannschaft präsentiert um eine Spannung aufzubauen. Das Ziel Klassenerhalt wäre für das Team keine Steigerung gewesen. 

Werder hat in der Winterpause nur Romano Schmid aus Salzburg verpflichtet und gleich nach Wolfsberg weiter verliehen, ansonsten wurden nur drei Spieler abgegeben. Bist Du mit den Neuzugängen des letzten Sommers bisher zufrieden, oder hättest Du Dir mehr Aktivität auf dem Transfermarkt gewünscht?

Jaein. 

Romano Schmid ist eine Verpflichtung für die Zukunft. Ob er einschlägt wird die Zukunft weisen. Florian Kainz wurde auf eigenen Wunsch abgegeben, er wollte mehr spielen. Jaroslav Drobny hat in Düsseldorf nochmals die Chance bekommen regelmäßig in der Bundesliga zu spielen und Luca Caldirola stand schon seit längerem auf dem Abstellgleis. Ole Käuper soll bei Aue in der 2. Bundesliga Spielpraxis sammeln.

Zu den Neuverpflichtungen:

Felix Beijmound und Jan-Niklas Beste sollen in der U23 Spielpraxis sammeln. Bei Stefanos Kapino kann ich keine Aussage treffen, da Pavlenka immer spielt und er noch zu keinem Pflichtspieleinsatz kam. Kevin Möhwald hat im Mittelfeld harte Konkurrenz, aber bekommt in den letzten Spielen immer öfters die Möglichkeit sich auszuzeichnen. Yuya Osako ist schwer zu beurteilen. Er hat gut begonnen, hatte dann aber aufgrund von Verletzungen und dem Asia Cup wenig Einsatzzeiten. Davy Klaassen ist der Königstransfer von Werder gewesen. Er ist im Mittelfeld gesetzt und enorm wichtig. Der sollte und hat Thomas Delaney vollständig ersetzt. Für ihn ist Werder die Chance sich wieder für die Niederländische Nationalmannschaft zu empfehlen und für Werder ein wichtiger Spieler, der den Unterschied machen soll. Claudio Pizarro, ein Spieler über den man nicht viel sagen muss. Ein Vorbild für die jungen Spieler, Leader und kommt dann, wenn nur noch einer helfen kann. Ein Spieler den jeder mag. Ein weiterer, aber jüngerer Innenverteidiger würde Werder noch gut zu Gesicht stehen. Er sollte nicht nur jung sein sondern auch die Qualität haben, Werder weiterzuhelfen.

Mittlerweile wieder in grün-weiß: Martin Harnik. Bild: © VfB-exklusiv unter CC BY-SA 3.0
Mittlerweile wieder in grün-weiß: Martin Harnik. Bild: © VfB-exklusiv unter CC BY-SA 3.0

Martin Harnik kam ja ebenfalls im Sommer zurück nach Bremen, ist aber derzeit verletzt und kann deshalb am Freitag nicht gegen seinen ehemaligen Verein treffen.  Wie läuft es für ihn generell bei Euch?

Schwierig, ich habe das Gefühl das er noch nicht wirklich angekommen ist. Wir haben den Luxus, im Sturm gut aufgestellt zusein. Er würde gerne regelmäßig von Beginn an spielen, hat aber mit JoJo Eggestein und Josh Sargent junge schnelle Konkurrenz. Mich hat er noch nicht endgültig überzeugt.

Am 4. Februar 1899 wurde in Bremen der Sportverein “Werder” gegründet, was bedeutet, dass Ihr vor zwei Wochen das 120. Vereinsjubiläum feiern konntet. Ein Thema, das uns nicht unbekannt ist, schließlich feierte der VfB 2018 sein 125jähriges Bestehen. Wie wurde der runde Vereinsgeburtstag in Bremen begangen?

Es gab einen üblichen Festakt bei dem aktive und ehemalige Spieler und Funktionäre vor Ort waren. Für die Fans gab es natürlich jede Menge Fan-Merchandising inklusive eines für mich hässlichen Trikots in verschiedenen Grüntönen. Für mich war das Highlight ein Album mit neuen und alten Werder Songs von bekannten und weniger bekannten Künstlern. Ich hatte das Glück eine der limitierten Vinylplatte zu bekommen. Passend zu der Platte gab es noch ein Konzert mit den Künstlern u.a. Hein-Rudolf Kunze, Revolverheld, Flo Mega und Jan Delay.

Welche Themen beschäftigen die Bremer Fans sonst noch neben dem Jubiläum und dem Geschehen auf dem Rasen?

Wie auch bei anderen Clubs ist das Themen Pyro (Pro/Contra) ein großes Thema. Des weiteren sorgen die Themen rauchfreies Stadion und der Umbau der Ostkurve in eine Grün-Weiße Wand für Diskussionen.

Zurück zum Spiel: Wo liegen derzeit die Schwächen der Werder-Elf und auf wen müssen wir am Freitagabend aufpassen?

Unser großes Problem ist die Abschlussschwäche. Wir kommen vorm Tor zu selten zum Abschluss. Milot Rashica kommt zwar mit hohem Tempo von der linken Seite aber dann fehlt der Abschluss oder er verdribbelt sich. Bei JoJo Eggestein fehlt oftmals die nötige Durchsetzungskraft. Max Kruse ist Dreh- und Angelpunkt des Spiel, er und Jiri Pavlenka im Tor sind unsere Lebensversicherung.

Vor drei Jahren stand der VfB bereits schon einmal ähnlich schlecht in der Tabelle da und musste zum Auswärtsspiel an die Weser reisen. Welche Erinnerungen hast Du an das Spiel?

Vermutlich spielst du auf den 6:2 Sieg am 02. Mai 2016 an. Das war ein wichtiger Sieg für uns und der Grundstein für unseren Klassenerhalt den wir am letzten Spieltag mit dem 1:0 in der 88. Minute über Eintracht Frankfurt feiern durften. Mit Claudio Pizarro und Fin Bartels sind auch noch 2 Torschützen von damals dabei. Ob Fin Bartels nach seiner langwierigen Verletzung gegen den VfB wieder spielen wird ist sehr fraglich.

Wenn Du die derzeitige Situation von Werder mit einem Song beschreiben müsstest, welcher wäre das und warum?

Ich habe mir einige Gedanken gemacht. Ich glaube am besten passt da „Flieger Grüß mir die Sonne“. Diese Saison will Werder hoch hinaus, zum Teil fliegt Werder von Sieg zu Sieg, aber manchmal geht es auch wieder runter, so wie auch jedes Flugzeug wieder landen muss. Mal sehen auf welcher Ebene das Werder-Flugzeug am Ende der Saison ist.

Auch wenn Du nicht in Bremen wohnst, kannst Du VfB-Fans einen Tipp geben, was man vielleicht am Samstag nach dem Spiel in Bremen noch unternommen oder gesehen haben sollte?

Als erstes sollte man natürlich erst einmal vor dem Rathaus zu den Bremer Stadtmusikanten gehen und mit „beiden Händen“ die beiden Hüfen des Esels umfassen, die Augen schließen und sich was wünschen. Aber bitte erst nach dem Spiel 😉 Es ist zwar kein Geheimtipp, aber das Viertel zu besuchen ist Pflicht. Bars, Kneipen, Restaurants und Kultur-Treff. Hier muss man hin. Das Wuseum ist das Werder Museum im Weserstadion und eine Reise in die Historie des Vereins.

Abschließend: Dein Tipp fürs Spiel?

Ich tippe auf einen 2:0 Sieg für SV Werder Bremen

Sei die erste Person, die diesen Beitrag von Rund um den Brustring teilt!

Schreibe einen Kommentar

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial