Alle Facetten und Emotionen des Profifußballs in einem Buch

Während der Corona-Pause war Andreas Buck bei uns im Podcast zu Gast. Wir plauderten über seine Karriere und seine außergewöhnliche Leistung, zwei Mal Deutscher Meister geworden zu sein, ohne je bei den Bayern gespielt zu haben. Jetzt hat Buck mit Johannes Ehrmann zusammen ein Buch geschrieben: “Turbo – Mein Wettlauf mit dem Fußballgeschäft”. Wir haben es gelesen.

“Turbo”, das war der Spitzname von Andreas Buck während seiner Profikarriere, den er aufgrund seiner legendären Sprinter-Qualitäten inne hatte, mit denen er sowohl dem 1. FC Kaiserslautern als auch dem VfB Stuttgart zur Meisterschaft verhalf. Andreas Buck nimmt uns mit in seine Welt des Profifußballs. Er erzählt von seinem Weg vom kleinen SC Geislingen an der Steige bis hin zum damals großen VfB Stuttgart und dem Karriereende in Mainz. Er gibt dem Leser das Gefühl dabei gewesen zu sein, beispielsweise als der VfB gegen Leeds United mittwochabends in der Champions League-Qualifikation spielte und er das entscheidende Tor schoss und später im Flugzeug, plötzlich klar wurde, dass Trainer Christoph Daum einen Ausländer zu viel eingewechselt hatte.

Andi Buck schmeißt den Turbo an. © imago/Pressefoto Baumann
Andi Buck schmeißt den Turbo an. © imago/Pressefoto Baumann

Gleichzeitig schafft Buck es, die Brücke zu schlagen zu dem was hinter all den Emotionen, den Siegen, den Niederlagen und dem für den Zuschauer Sichtbaren passiert. Die Veränderungen des Fußballs hat er am eigenen Leib erfahren: Wurde sein erster Vertrag noch bei Mutter Buck zu Hause am Wohnzimmertisch mit gutem Zwetschgenkuchen verhandelt, verließ auch er sich später auf Spielerberater. Er erzählt von seiner späteren Engagement im Management beim 1. FC Kaiserslautern, eine Herzensentscheidung. Und von der großen Frage die sich viele Profifußballer stellen müssen: Was kommt danach? Ungeschönt berichtet er von seinen eigenen Erfahrungen mit falschen Freunden und windigen Immobiliengeschäften. Selbst stand er nach seiner Profikarriere finanziell fast vor dem Nichts. Nur noch knapp konnte er das Schlimmste verhindern und zu seinem heutigen Weg finden. Er berät Profifußballer, hilft dabei Ansprüche aus vergangenen Verletzungen bei den Berufsgenossenschaft geltend zu machen und unterstützt junge Profis dabei, ihr Vermögen sinnvoll anzulegen. Weiterhin schaut er kritisch auf das Geschäft Fußball, welches von der Nachwuchsarbeit an bis zur Verteilung der TV-Gelder hauptsächlich den Großen hilft, noch größer zu werden.

Bucks und Ehrmanns Werk verschafft dem Leser einige Aha-Momente und einen ganzheitlichen Blick auf den Fußball. Es hilft Hintergründe zu verstehen, deckt schonungslos auf und trotzdem spürt man in jeder Zeile, dass der Verfasser den Spaß und die Freude am Fußball nie verloren hat.

“Turbo – Mein Wettlauf mit dem Fußballgeschäft” ist im Verlag Klett-Cotta erschienen und kostet 20 Euro. Wir haben ein Rezensionsexemplar erhalten. Ihr kauft Euch das Buch bitte beim lokalen Buchhändler Eures Vertrauens und nicht im Internet!

Sei die erste Person, die diesen Beitrag von Rund um den Brustring teilt!

Schreibe einen Kommentar