Zeugnisse und Rückblicke – Rund um den Brustring am Donnerstag, 30. Juli 2015

Zwei VfB-Blogger haben zwei VfB-Mannschaften der Vergangenheit unter die Lupe genommen. Ansonsten grassiert heute der Stillstand im VfB-Universum. Daher heute nur ein kurzer Blick rund um den Brustring. Aber eine Frage an Euch: Was wollt ihr vor dem Spiel in der ersten Pokalrunde von einem Fans von Holstein Kiel wissen?Heinz Kamke verteilt schriftliche Noten an die VfB-Elf des vergangenen Jahres. Wie immer sind die Bewerungen sehr schön geschrieben und erinnern einen nochmal eindrücklich an die in der letzten Saison gezeigten Leistungen. Auszug:

Sercan konnte auch in seinem zweiten Jahr die Erwartungen nicht erfüllen. Es gelang ihm nicht, seine hohe Arbeitsgeschwindigkeit mit der nötigen Zuverlässigkeit zu vereinen; auch außerhalb der Unterrichts- und Prüfungszeiten agierte er gelegentlich deutlich übereilt. Seine ausgeprägte Affinität zu sozialen Medien wurde als störend empfunden. Sercan verlässt die Einrichtung zum neuen Jahr. Am letzten Tag erhält er sein Smartphone zurück.

Beim Vertikalpass schaut man sich, genauso ansehnlich beschrieben, die Meisterelf von 2007 an und wie ihre Karrieren weiter verliefen. Klingt zunächst tragisch, ist es aber nicht wirklich. Schöner Überblick über die Helden von einst.

Die Stuttgarter Zeitung weist daraufhin, dass bei der Planung der aktuellen VfB-Mannschaft derzeit nicht viel voran geht. Die offensichtich einkalkulierten 18 Millionen für Rüdiger sind nicht da. Sie werden wohl auch nicht mehr auf dem VfB-Konto eingehen, wenn man der dpa-Meldung in der Süddeutschen Zeitung Glauben schenken darf, derzufolge Bernd Wahler bei der Vorstellung von Lotto Toto als neuem VfB-Sponsor sagte, er gehe davon aus, dass Rüdiger beim VfB bleibe. Wie der kicker berichtet, geht Rüdiger nach der Operation jetzt vier Wochen in die Reha. Weiterer Knackpunkt bei der Kaderzusammenstellung, um zum Artikel in der Stuttgarter Zeitung zurück zu kommen: Manche Spieler wollen einfach nicht zum VfB oder nur für viel Geld, welches der Verein nicht hat. Das muss aber jedem schon vor der Sommerpause klar gewesen sein. Denn wer zweimal fast absteigt, der hat es schwer, mögliche Neuzugänge mit der sportlichen Perspektive zu locken.
Der kicker schaut sich auch den Zweikampf hinten links an und kommt wenig überraschend zu dem Schluss, dass Insua dort vor Heise und Hlousek die Nase vorn hat. Auch für die Bild sind noch einige Personalentscheidungen offen. Ich sehe die einzigen beiden Fragezeichen aber in der Tat in der Innenverteidigung und auf dem linken Flügel. Ich sehe aber Didavi auch nicht auf dem rechten Flügel.

Daniel Didavi möchte seinen Vertrag nicht vorzeitig verlängern, sondern erstmal abwarten (ebenfalls via kicker).

Mario Gomez hat einen neuen Verein: Er wechselt zu Besiktas Istanbul (kicker)

Abschließend heute erneut eine Frage an Euch: Was interessiert euch an unserem Gegner in der ersten Pokalrunde, Holstein Kiel? Was wolltet ihr einen Kiel-Fan schon immer mal fragen? Stellt Eure Fragen in den Kommentaren oder schickt sie an rudb@gmx.de. Die Antworten auf Eure Fragen erhaltet Ihr in der kommenden Woche.

Lennart kommt aus der Nähe von Kassel, lebt mittlerweile in Darmstadt und ist seit den späten 90ern, etwa seit dem Pokalsieg 1997, treu ergebener Fan des roten Brustrings. In weiser Voraussicht kaufte er sich im Sommer 2006 ein Trikot von Fernando Meira. Seit 2005 ist er auch VfB-Mitglied, seit 2006 ist er Mitglied des offiziellen Fanclubs VfB-Supporters Hessen, außerdem Besitzer einer Heim- und Auswärtsdauerkarte. Auf Twitter findet Ihr ihn unter @l_sauerwald.

Diesen Blogbeitrag von Rund um den Brustring teilen

© 2017 Rund um den Brustring
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial