Rund um das Spiel gegen Leipzig

Vor dem Auftakt ins Jahr 2021 gegen Leipzig haben wir mit Sportjournalist Dirk Adam (@dirk_adam) über die Lage beim Gegner gesprochen. 

Rund um den Brustring: Hallo Dirk, ein frohes neues Jahr und vielen Dank, dass Du Dir Zeit für unsere Fragen nimmst. Stell Dich doch bitte kurz vor.

Dirk: Mein Name ist Dirk Adam. Ich war 18 Jahre Sportredakteur bei Eurosport und bin seit zwei Jahren Sportchef bei FOCUS Online. Von 2011 bis 2018 war ich DFB-Reporter und bei der WM 2014 sowie 2012 und 2016 bei der EM im Einsatz.

Leipzig belegte in den letzten beiden Spielzeiten am Ende Rang drei auf dem sie aktuell auch mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Bayern stehen. Traust Du der Mannschaft in dieser Saison mehr zu?

Wenn RB Leipzig die beiden Angreifer Timo Werner und Patrik Schick noch in seinen Reihen hätte, wäre das Team in dieser Saison durchaus ein ernstzunehmender Titelkandidat gewesen. Die Mannschaft ist perfekt zusammengewachsen und hat den Spielstil und die Taktik von Julian Nagelsmann perfektioniert. Ohne die beiden Topstürmer reicht‘s wieder nur zu einem Platz hinter dem FC Bayern. Vom Potenzial her, könnte RB Leipzig dieses Mal Vizemeister werden.

Zu Beginn der Saison verließ unser ehemaliger Stürmer Timo Werner Leipzig gen London und läuft seither für Chelsea auf. Konnte er bisher ersetzt werden?

Timo Werners einzigartige Klasse, die er über Jahre bei RB Leipzig gezeigt hat, kann nicht Eins-zu-Eins ersetzt werden. Wenn der Verein wenigstens Patrik Schick hätte halten können, wäre es nicht ganz so schlimm gewesen. Dadurch, dass beide weg sind, hat Leipzig im Angriff an Klasse verloren, obwohl sie mit Emil Forsberg und Yussuf Poulsen immer noch zwei gute Leute haben. Das Team muss jetzt im Verbund mehr über die Mitte und die Flügel kommen, um Torchancen zu erarbeiten. Die tollen Einzelaktionen im Stile eines Timo Werners sind Geschichte. Dennoch bleibt Leipzig offensiv gefährlich.

Und wo muss man im Winter gegebenenfalls nachlegen?

RB Leipzig hat keinen Druck und muss im Winter nicht nachlegen. Der Kader ist bei genug und mit vielen jungen Top-Talenten bestückt. Aus der Nachwuchsakademie kommen immer wieder neue Spieler nach, so dass Leipzig aus einem schier unbegrenzten Reservoir schöpfen kann. Einzige „Baustelle“ ist wie gesagt der Angriff, wo man einen Mann vom Kaliber eines Timo Werners nicht so schnell bekommt.

In 13 Spielen hat Leipzig erst neun Gegentoren, sechs Mal spielte man zu Null, zuletzt drei Mal in Folge. Was macht die Mannschaft defensiv so stark? Einzelspieler oder geschlossenene Defensivarbeit?

RB Leipzig hat fantastische Verteidiger, um die sie die ganze Liga beneiden. Allein schon Dayot Upamecano, an dem angeblich Bayern interessiert sein soll, ist eine Waffe. Körperlich robust, groß, schnell, konsequent im Zweikampf, technisch stark. Mehr Klasse kann ein Innenverteidiger nicht mitbringen. Hinzu kommt, dass der Franzose erst 22 Jahre alt ist. Upamecano zählt zweifelsfrei zu den Top-3-Innenverteidigern in der Bundesliga. Hinzu kommen super Abwehrspieler wie Marcel Halstenberg, Nordi Mukiele und Ibrahima Konaté. Besser geht’s nicht.

Vor wem muss sich der VfB offensiv in Acht nehmen und wo liegen die Schwächen der Mannschaft?

Der wichtigste Mann im Leipziger Spiel ist Marcel Sabitzer. Ein fantastischer Fußballer, der am Ball alles kann. Seine Schüsse aus der Distanz sind extrem gefährlich. Er sucht immer wieder den direkten Pass sowie den direkten Abschluss. Technisch ist der Österreicher brillant. Er ist das Gehirn und die Schaltzentrale der Mannschaft, ist auf dem Platz überall zu finden und arbeitet vorbildlich nach hinten mit. Sabitzer verschärft das Tempo oder kommt es heraus. Ein extrem guter Stratege. Einer der besten Fußballer, den die Bundesliga zu bieten hat.

Richtige Schwächen hat RB Leipzig nicht, außer sie finden ihren Spielfuss nicht, wenn der Gegner die Räume eng macht und die schnellen Umschaltmomente stört bzw. verhindert. Zweiter „Schwachpunkt“ ist, dass Leipzig seine vielen Großchancen nicht immer konsequent ausnutzt, wie zuletzt gegen Köln.

Seit eineinhalb Jahren ist Julian Nagelsmann Trainer in Leipzig. Wie lässt er seine Mannschaft spielen und wie bewertest Du seine bisherige Arbeit?

Wenn es Hansi Flick nicht gäbe, wäre Julian Nagelsmann die deutsche Nummer 1 unter den Bundesliga-Trainern. Nagelsmann ist extrem erfolgshungrig und sehr begehrt, wahrscheinlich auch beim BVB, Bayern sowie im Ausland. Er kann sich seinen nächsten Job aussuchen, wo er hin will, so stark ist er als Coach. Nagelsmann liebt den offensiven Schlagabtausch. Seine Mannschaft versteckt sich nicht. Warum auch? Mit der spielerischen Klasse und der Qualität seines Kaders sowie der Fokussierung auf den Ballbesitz kann RB Leipzig fast jede andere Mannschaft schlagen. Nagelsmann favorisiert ein 3-4-3-System oder lässt im 4-2-3-1 spielen. Je nach Gegner und Spielstand passt Nagelsmann die Taktik seines Teams an, was RB Leipzig für jeden Gegner unberechenbar macht.

Zum Abschluss: Dein Tipp fürs Spiel?

Mein Tipp fürs Spiel: VfB Stuttgart – RB Leipzig 0:2.

Titelbild: © imago 

Sei die erste Person, die diesen Beitrag von Rund um den Brustring teilt!

1 Gedanke zu „Rund um das Spiel gegen Leipzig“

  1. Hallo, wäre es nicht besser gewesen, jemanden zu interviewen, der sich wirklich mit RB auskennt? Ich mag Dirk ja auch, aber wirklich Einblick bei RBL hat er nicht und als Dynamo-Fan, na ja… Leider ist das Gespräch so völlig allgemein und vorhersehbar.
    Ein gesundes neues Jahr, bleibt gesund! Die 3 Punkte heute Abend nehmen wir aber wieder mit Leipzig!
    VG Frank

    Antworten

Schreibe einen Kommentar