Rund um den Brustring am Donnerstag, 4. Juni 2015

Zunächst einmal vielen Dank für das Feedback, dass mich über verschieden Wege zum Blog und zur gestrigen Presseschau bekommen habe. Wie gesagt, dieser Blog wird nach und nach wachsen und auch optisch noch aufgehübscht werden. Und jetzt hinein in die Welt des Brustrings an diesem Feiertag.

B-Jugend

Bei den ganzen Gerüchten, die zur Zeit durch die Gegen schwirren, erstmal zu den Fakten: Die U17 des VfB hat gestern abend im Hinspiel des Halbfinals der Deutschen Meisterschaft mit 2:0 gegen Hannover 96 gewonnen, also beste Vorraussetzung für das Rückspiel am Sonntag mittag. Die Tore machten Spanoudakis und Arslan, hier geht’s zum Spielbericht des VfB.

Ich bin auch mal gespannt, wie Spanoudakis sich entwickelt, den der VfB schließlich damals aus Barcelona verpflichtete.

Transfergerüchte

Kommen wir zu den Transfergerüchten. Was gestern Daniel Didavi war, ist diese Woche (wieder) Alex Maxim. Der kicker berichtet in seinem Transferticker, dass Maxim nicht nur das bereits bekannte Angebot von Swansea City hat, sondern auch aus der Bundesliga. Der VfB verlangt aber über 5 Millionen Euro, was wohl einige Interessenten abschreckt.  Ich bin da noch gespalten. Klar, irgendwo her muss das Geld kommen, aber gerade die Offensivabteilung hat in den letzten Spielen so viel Dampf gemacht, dass ich eigentlich auf keinen da vorne nächstes Jahr verzichten möchte. Leider sind das die Spieler, mit denen man wieder Geld in die Kasse kriegt, um Abdellaoue beneidet uns niemand. Fussballtransfers.de befasst sich auch wieder damit, dass wir für das zentrale offensive Mittelfeld eigentlich zu viele Spieler haben, jedoch

“Dutt muss sich also genau überlegen, wie er mit dem Überangebot an Spielgestaltern umgehen will. Bleibt Didavi fit, droht Maxim die Bank – und damit über kurz oder lang Unruhe im Team. Nur auf Didavi zu setzen, der in den vergangenen Jahren häufiger verletzt als gesund war, wäre andererseits ein großes Risiko. Denn auch bei Stöger ist ungewiss, inwieweit er mittlerweile reif ist für eine Hauptrolle in der Bundesliga.”

Kommen wir einmal weg von den Spielern, die den VfB eventuell verlassen könnten, hin zu denjenigen, die eventuell in diesem Sommer zum Verein stoßen. Hier schwirren derzeit viele Namen durch die Luft, insbesondere Twitter lief sich heute ein bisschen heiß. Viel zu tun also für Dutt, wie Goldmann saxt feststellt.

Die Stuttgarter Nachrichten werfen Reinhold Yabo vom K** in die Runde, jedoch sei die Hertha näher an ihm dran, außerdem Moussa Marega von CS Maritimo. Hier handele es sich aber “wirklich nur um ein Gerücht”. Achso, im Vergleich zu all den anderen Namen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass wir einen 24jährigen Mittelstürmer holen. Es wird aber schon von konkreten Gesprächen berichtet:

Nächster Name ist Odair Fortes, für den der VfB bei Stade Reims angeblich eine Million geboten hat:

Fortes ist kapverdischer Nationalspieler und hat als Rechtsaußen in der Ligue 1 in 33 Spielen ein Tor erzielt. Backup oder Ersatz für Harnik, der ja anscheinend immer noch bei Schalke im Gespräch ist? Wenn dann hoffentlich eher ersteres.

Außerdem tauchen bei Twitter noch die Namen Albin Ekdal von Cagliari und Idrissa Gueye von Lille auf:

Halte ich aber beides nicht für sonderlich realistisch. Das sind beides zentrale Mittelfeldspieler. Wenn wir schon überlegen, ob wir Maxim oder Didavi abgeben, erscheint es nicht sinnvoll, noch einen weiteren zu verpflichten.

Diese Gerüchte werden uns wahrscheinlich die ganze Sommerpause begleiten, insbesondere wenn der VfB noch Transfererlöse einnehmen sollte.

Vermischtes

Die Sommerpause ist auch die Zeit der Spielerinterviews und der Saisonrückblicke. Die Kleine Zeitung hat mit Florian Klein gesprochen, der sich anscheinend in Stuttgart wohlfühlt und, was mir bisher auch entgangen war, in der Tat in allen 34 Saisonspielen zum Einsatz kam. Weniger zufrieden ist Vedad Ibisevic, der laut Goal.com auf bessere Zeiten unter Zorniger hofft.

Zum Abschluss noch ein Fanvoting: Wer will, kann Gentes Treffer in Frankfurt am 9. Spieltag zum Tor des Jahres auf Bundesliga.de wählen.

Lennart kommt aus der Nähe von Kassel, lebt mittlerweile in Darmstadt und ist seit den späten 90ern, etwa seit dem Pokalsieg 1997, treu ergebener Fan des roten Brustrings. In weiser Voraussicht kaufte er sich im Sommer 2006 ein Trikot von Fernando Meira. Seit 2005 ist er auch VfB-Mitglied, seit 2006 ist er Mitglied des offiziellen Fanclubs VfB-Supporters Hessen, außerdem Besitzer einer Heim- und Auswärtsdauerkarte. Auf Twitter findet Ihr ihn unter @l_sauerwald.

Diesen Blogbeitrag von Rund um den Brustring teilen

© 2017 Rund um den Brustring
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial