Rund um das Spiel gegen Leipzig

Rund um das Spiel gegen Leipzig

Nach den vermeintlichen Gegnern auf Augenhöhe kommt am Samstag mit Leipzig eine hohe Hürde für den VfB. Über das Spiel und den Gegner sprachen wir mit Stephan von den VfB-Fans Leipzig (@LeipzigSchwaben).

Rund um den Brustring: Hallo Stephan und danke, dass Du dir Zeit für unsere Fragen nimmst. Stell Dich doch zunächst einmal bitte kurz vor: Wie bist Du VfB-Fan geworden und wie hat es Dich nach Leipzig verschlagen?

Stephan: Hi Lenny, gerne ein paar kurze Worte zu mir: Mit Brustring in Cannstatt geboren, aufgewachsen bei Winnenden, hat es mich einst zum Studieren nach Mainz verschlagen und vor rund vier Jahren schließlich nach Leipzig. In beiden Städten durfte ich viele treue, mitleidende und wunderbare VfB’ler kennenlernen – hier in Leipzig sind wir seit einiger Zeit mit unserem inoffiziellen Fanclub unterwegs.

Leipzig hat sich ja mit Platz 6 im Vorjahr (knapp vor dem VfB) “nur” für die Europa League qualifiziert aus der sie in der Hinrunde ausgeschieden sind. In der Liga stehen sie allerdings weiterhin gut da, aktuell auf Platz 4, der zur Teilnahme an der Champions League berechtigen würde. Glaubst Du, dass man am Ende die Dreifachbelastung zugunsten einer guten Ligaplatzierung und einer erneuten Teilnahme an der Champions Leage aufgegeben hat?

Das Unentschieden gegen Rosenborg, das schließlich zum Ausscheiden aus der Europa League geführt hat, konnte ich live im Stadion sehen. Die Leistung – gegen einen wirklich schwachen Gegner mit bis dahin 0 Punkten – war konsequent kampf- und lustlos. Kenn ich so sonst nur vom VfB. Auch wurden viele Stammspieler geschont. Kann also schon sein, dass da die Prioritäten bei den Verantwortlichen aber auch beim Team woanders lag. Die einzigen Performer an dem Abend waren eindeutig die Fans aus Trondheim.

Im Sommer hat man drei neue Spieler geholt (Cunha, Nukan und Saracchi), im Winter wurden dann noch Adams aus New York und Haidara aus Salzburg “verpflichtet”, hinzu kam Rowe vom Arsenal FC. Glaubst Du dass diese Neuzugänge der Mannschaft den entscheidenden Vorteil geben, um dieses Jahr wieder unter die ersten Vier zu kommen?

Von den ersten drei Spielern hat Saracchi klar die beste Leistung gezeigt, vor allem zu Saisonbeginn. Seit Halstenberg wieder fit ist und überzeugt, spielt Sarachhi aber kaum noch. Cunha hat immerhin einen sehr lustlosen Augustin als Back-Up verdrängt. Von den Winterneuzugängen hat im Grunde nur Adams als Back-Up fürs Mittelfeld direkt weitergeholfen. Haidara hat sicherlich großes Potential, ist aber noch verletzt. Nun gut, unterm Strich lässt sich sagen, dass die Leistungsträger diejenigen sind, die bereits vor dieser Saison da waren.

Zwölf Punkte Rückstand auf Dortmund, sieben auf Bayern, vier auf Mönchengladbach. Was glaubst Du ist für Leipzig in dieser Saison noch drin?

Kommt natürlich darauf an, was Leverkusen und Frankfurt noch abliefern – auch Bremen sehe ich nach wie vor nah dran. Aber trotzdem, dass RB unter die ersten vier kommt, sollte eigentlich klappen. Der dritte Platz ist noch möglich, es steht ja auch noch das direkte Duell in Gladbach an. Ob am Ende Dritter oder Vierter ist hier den meisten aber vermutlich egal.

Noch jung und unverdorben: Timo Werner. Bild: © VfB-exklusiv unter CC BY-SA 3.0
Noch jung und unverdorben: Timo Werner. Bild: © VfB-exklusiv unter CC BY-SA 3.0

Noch spielt ja auch mit Timo Werner ein ehemaliger Stuttgarter in Leipzig, er kokettiert aber schon seit einer Weile mit einem Wechsel. Glaubst Du, dass er in der kommenden Saison noch in Leipzig aufläuft?

Also die Döner in Leipzig sind schon okay. Ob die Münchner Döner besser sind, kann ich nicht beurteilen. Aber ich denke er geht, trotz Champions League.

Im Sommer übernimmt Julian Nagelsmann den Trainerposten von Ralf Rangnick. Du kennst Rangnick ja auch noch aus seiner Zeit beim VfB. Wie bewertest Du seine Trainerarbeit in dieser Saison?

Ralle macht einen wirklich guten Job und bringt seinen Pressing-Stil konsequent auf den Platz. Und er hat es geschafft die Abwehr stark zu verbessern, auch bei Standards. Der große Mädchenschwarm ist er natürlich nicht, dafür ist er zu sehr der krantelige Professor, der er halt schon immer war. Aber er genießt größten Respekt bei den Fans, die sich im Grunde einig sind, dass der Verein ohne ihn nicht dort wäre, wo er heute ist.

Für den VfB sieht es derzeit ziemlich düster aus, die wichtigen Spiele gegen Freiburg und in Düsseldorf wurden verschenkt. Siehst Du trotzdem eine realistische Möglichkeit, Leipzig am Samstag im Neckarstadion zu schlagen? Was sind die Stärken und Schwächen der Mannschaft?

Es spricht nichts für den VfB. Bei uns führt derzeit gefühlt jeder zweite Angriff des Gegners zum Gegentor. Nach vorne geht wiederum viel zu wenig, aber da erzähle ich hier ja niemandem etwas Neues. Die herausragende Stärke von Leipzig ist in diesem Jahr sicherlich die Defensive, sie haben mit Abstand die wenigsten Gegentore. Und Gulácsi hält seit Wochen wirklich gut. Dazu kommt die sehr starke Fitness, die eine brutal intensive Spielweise über 90 Minuten erlaubt. Als Schwäche ist höchstens noch die Chancenverwertung zu nennen, aber da hilft der VfB ja sicherlich fleißig mit. Vielleicht können wir noch darauf hoffen, dass die nicht ganz fitten Forsberg und Kampl ihre Leistung nicht auf den Platz bringen – denn dann fehlt es Leipzig ein bisschen an Ideen aus dem offensiven Mittelfeld.

Meine persönliche Meinung: Wir haben noch die größten Chancen, wenn Gentner nicht spielt.

Wenn Du die derzeitige Situation von Leipzig mit einem Song beschreiben müsstest: Welcher wäre das und warum?

Fällt mir nichts ein. Aber Morlockk Dilemma ist ein hervorragender Leipziger Rapper.

Abschließend: Dein Tipp fürs Spiel?

Der Hitz-Faktor und eine fulminante Direktabnahme nach Eckball bescheren uns ein Kehrtwende-einläutendes 3 zu 2. Hoffe ich. Aber wahrscheinlich verlieren wir.

Sei die erste Person, die diesen Beitrag von Rund um den Brustring teilt!

1 Gedanke zu “Rund um das Spiel gegen Leipzig”

Schreibe einen Kommentar zu Sebastian Boelstler Antworten abbrechen

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial