VfB-Lektüre am Donnerstag, 3. Dezember 2015

Mit dem Aufnehmen und Schneiden einer Podcastfolge blieb in dieser Woche leider noch nicht viel Zeit für eine VfB-Lektüre. Hier ist sie, die Presse- und Blogschau zum Dortmund-Spiel und den vergangenen Tagen, in denen es vor allem um die Nachfolge von Jürgen Kramny ging.

Christian Gentner äußerte sich bereits am Samstag im Interview mit Carlos Ubina in der Stuttgarter Zeitung zur Arbeit mit Jürgen Kramny und zur Situation in der Mannschaft

Laut Stuttgarter Zeitung befasst sich der VfB nach wie vor mit Lucien Favre, trotz dessen Absage.

George Moissidis berichtet im Kicker, dass Robin Dutt Georg Niedermeier, der gegen Dortmund eine äußerst unglückliche Rückkehr in die Startelf feiern musste, im Winter nicht abgeben möchte.

Der Schwabensturm erläutert sein Spruchband beim Spiel gegen den FC Augsburg.

Ute ist bei ihrem Rückblick auf die Niederlage in Dortmund zumindest textlich schon in Weihnachtsstimmung.

vfbtrain22
Daniel Didavi haut auf den Putz. Bild © VfB-Exklusiv.de

Daniel Didavi hat nach dem Spiel sich und seine Mitspieler scharf kritisiert und damit ein breites Echo ausgelöst. Die Aussagen haben Marko Schumacher (Stuttgarter Zeitung) und Gregor Preiss (Stuttgarter Nachrichten) zusammengefasst.

Im Interview mit Peter Stolterfoht nimmt Robin Dutt in der Stuttgarter Zeitung zu den Äußerungen Didavis Stellung und überrascht mit der Aussage, die VfB-Defensive sei bundesligatauglich. Außerdem schließt er eine Übernahme des Trainerpostens aus.

Thomas Näher geht in den Stuttgarter Nachrichten der Frage nach, ob Robin Dutt recht hat und zieht ehemalige VfB-Verteidiger zu Rate. Über die Einmischung und die negativen Kommentare regt sich derweil  Goldmann Saxt auf.

Wie Liga2.com berichtet, ist der VfB zwar an Heidenheims Trainer Frank Schmidt interessiert, eine Verpflichtung ist aber, wie wir auch schon im Podcast diskutierten, unrealistisch.

Laut SportBild hat Daniel Ginczek angeblich eine Ausstiegsklausel über 15 Millionen, die sich bei einem Abstieg des VfB halbieren würde (gefunden bei Sportal).

Zwei Texte befassen sich mit den Versäumnissen in der Führungriege des VfB. Einmal Frank Linden in seinem Beitrag für Bilanz.de und zum anderen Christian Prechtl in seiner wöchentlichen Kolumne By the way.

Carsten Schulte beschäftigt sich auf Westline aus Dortmunder Sicht mit der Präsentation der entwendeten Fahnen auf der Südtribüne am Sonntag, ebenso Schwatzgelb, die harsche Kritik üben.

Melanie Meyer fasst auf DerWesten.de die Meinungen zum Fahnendiebstahl zusammen.

Gregor Preiss blickt in den Stuttgarter Nachrichten auf die Situation von Jürgen Kramny als Interimstrainer. In einem weiteren Artikel stellt er Kramny näher vor und berichtet, dass Schaaf beim VfB kein Thema sei.

Überraschende Aussagen, Teil 2: Didi Hamann ist auf SpiegelOnline der Meinung, der VfB habe Potenzial für die obere Tabellenhälfte.

Der Vertikalpass lässt die Anspielmöglichkeit auf einer Stuttgarter Hiphop-Gruppe links liegen und beschreibt in seinem Dortmund-Rückblick stattdesseb das “Viergefühl”

Goldmann Saxt macht sich indes Gedanken um das Verhältnis der Fans zur Mannschaft.

Ergebnisdienst zum Wochenende: Die zweite Mannschaft erreicht nach einem 0:2-Rückstand in Magdeburg noch ein 2:2-Unentschieden (VfB.de, FuPa.net). Die A-Junioren gewannen das Derby in Karlsruhe mit 3:0 (VfB.de) . Die B-Junioren haben 4:3 bei den Bayern gewonnen (VfB.de, Fupa.net)

Der Kicker befasste sich bereits am Samstag mit der Perspektive von Boris Tashchy beim VfB.

Marcus Bark hat für Sportschau.de das Dortmund-Spiel analysiert und sieht altbekannte Fehler, für die Spielverlagerung hat Rene Maric das Spiel besprochen. Und natürlich gibt es auch auf VfBtaktisch eine Analyse.

Daniel Theweleit sieht den VfB als Gegner zur rechten Zeit für den BVB (SpiegelOnline).

Florian Klein hat sich einen Bandscheibenvorfall zugezogen und fällt für den Rest der Hinrunde aus (Stuttgarter Zeitung)

Die Stuttgarter Zeitung blickt auf die Brisanz des Spiels gegen Bremen am Sonntag und auf Robin Dutts bisherige Bilanz. Auch der Vertikalpass unterstreicht die Wichtigkeit des Bremen-Spiels.

Thomas Haid blickt in der Stuttgarter Zeitung zurück auf packende Spiele zwischen dem VfB und Werder in der Vergangenheit.

Goldmann Saxt berichtet in seinem Blog-Adventskalender von seinem ersten VfB-Heimspiel.

Lennart kommt aus der Nähe von Kassel, lebt mittlerweile in Darmstadt und ist seit den späten 90ern, etwa seit dem Pokalsieg 1997, treu ergebener Fan des roten Brustrings. In weiser Voraussicht kaufte er sich im Sommer 2006 ein Trikot von Fernando Meira. Seit 2005 ist er auch VfB-Mitglied, seit 2006 ist er Mitglied des offiziellen Fanclubs VfB-Supporters Hessen, außerdem Besitzer einer Heim- und Auswärtsdauerkarte. Auf Twitter findet Ihr ihn unter @l_sauerwald.

Diesen Blogbeitrag von Rund um den Brustring teilen

© 2017 Rund um den Brustring
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial