VfB-Lektüre am Montag, 23. November 2015

Nach der Kapitulationserklärung der VfB-Mannschaft gegen Augsburg herrschaft bei den Fans Fassungs- und Ratlosigkeit. Auch in den Medien finden sich nur wenig brauchbare Erklärungsansätze für das Debakel.

Für diejenigen, die sich das Übel noch einmal durchlesen wollen, gibt es hier den Spielbericht des VfB und hier die Ausreden Stimmen zum Spiel. Bilder gibt es bei VfB-Bilder.de und bei der Cannstatter Kurve.

Aus taktischer Sicht fasst VfBtaktisch.de das Spiel zusammen. Kommt einem irgendwie alles leider schon sehr bekannt vor.

George Moissidis beobachtet im Kicker einen ratlosen Trainer Alexander Zorniger, der erst am Dienstag das Spiel aufarbeiten will. Viola Volland beobachtete für die Stuttgarter Zeitung die andere Seite des Bundesliga-Spieltags, die Angst vorm Terror.

Christoph Ruf fasst das Spiel und das totale Versagen der VfB-Defensive für die Süddeutsche Zeitung zusammen. Im Kicker überrascht “Kapitän” Christian Gentner mit der Aussage, dass man zurecht dort unten stehe. Thomas Haid und Carlos Ubina fassen die aktuelle Lage ausführlich zusammen, ein sehr lesenswerter Artikel in der Stuttgarter Zeitung. Ubina fasst in einem Kommentar die Schwächen des VfB noch einmal zusammen, angefangen bei der Abwehr. In eine ähnliche Kerbe schlägt Dirk Preiß in den Stuttgarter Nachrichten. Christoph Kneer kommentiert für die Süddeutsche Zeitung, dass die VfB-Elf, die im Mai noch den Klassenerhalt schaffte, nun ihre Zukunft verspiele.

Leer und dunkel. Dieser Anblick des Neckarstadions beschreibt die Gemütslage der VfB-Fans wohl am Besten.
Leer und dunkel. Dieser Anblick des Neckarstadions beschreibt die Gemütslage der VfB-Fans wohl am Besten. © VfB-Bilder.de

Goldmann Sax arbeitet die für VfB-Fans traumatischen Ereignisse am Samstag auf, äußert Verständnis für den Unmut der Fans, nimmt aber auch Zorniger und Dutt ins Gebet um schließlich die allgemeine Hoffnungslosigkeit und Frustration rund um den VfB zu beschreiben. Diese kann man auch aus dem Beitrag des Vertikalpass zum Spiel herauslesen, der sowohl mit der “Mannschaft”, als auch mit Dutt und Zorniger abrechnet und nebenbei auf diesen sehr lesenswerten Beitrag des Blogs Gedankenvoll zur Reaktion der Fans verweist. Der widmet sich auch Christoph Ruf in seinem Artikel in der taz. Matthias Schmid in der Süddeutschen Zeitung zum gleichen Thema.

Ute hingegen ist nicht nur vom Auftritt der Mannschaft, sondern auch und vor allem von ebendieser Reaktion erschüttert.

Im Kommentar für Sport1 stellt Ivo Hrstic die nicht mehr ganz so neue These auf, dass Zorniger sein System an die Mannschaft anpassen müsse, statt andersherum. In seinem Kommentar in der Frankfurter Rundschau widmet sich Jan-Christian Müller Zornigers Formulierung, er ziehe sich den “Hauptschuh” an.

Bereits vor dem Spiel befasste sich Gregor Preiss in den Stuttgarter Nachrichten mit einem der wenigen positiven VfB-Themen in den letzten Wochen: Timo Werner.

Laut Ligablogger.de ist der VfB an Marko Grujic von Roter Stern Belgrad interessiert.

Immerhin die A-Jugend des VfB überzeugte beim 5:0 gegen die Altersgenossen des 1. FC Heidenheim (Spielbericht auf VfB.de)

Die zweite Mannschaft verlor bereits am Freitagabend mit 1:3 gegen Kiel (VfB.de)

Last but not least: Es gibt einen VfB-Fanclub namens “Vision Zukunft”, der nach der eventuellen Ausgliederung den Mitgliedern mehr Mitspracherechte einräumen möchte, berichtet Thomas Näher in den Stuttgarter Nachrichten.

Lennart kommt aus der Nähe von Kassel, lebt mittlerweile in Darmstadt und ist seit den späten 90ern, etwa seit dem Pokalsieg 1997, treu ergebener Fan des roten Brustrings. In weiser Voraussicht kaufte er sich im Sommer 2006 ein Trikot von Fernando Meira. Seit 2005 ist er auch VfB-Mitglied, seit 2006 ist er Mitglied des offiziellen Fanclubs VfB-Supporters Hessen, außerdem Besitzer einer Heim- und Auswärtsdauerkarte. Auf Twitter findet Ihr ihn unter @l_sauerwald.

Diesen Blogbeitrag von Rund um den Brustring teilen

© 2017 Rund um den Brustring
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial