VfB-Lektüre am Freitag, 6. November 2015

Am gestrigen Donnerstag war die Nachrichtenlage zum VfB so dünn, dass ich mal auf eine VfB-Lektüre verzichtet habe, dafür haben wir gestern Abend Folge 3 des Podcasts Rund um den Brustring aufgenommen, den Ihr hoffentlich noch vorm Bayern-Spiel hören könnt. Jetzt aber zurück zur Presse- und Blogschau für Donnerstag und Freitag.

VfB-Lektüre am Freitag, 6. November 2015

Natürlich ging es gestern und heute vor allem um den sogenannten Südschlager beim FC Bayern. Zunächst hier die Kurzform der Spieltagspressekonferenz:

Für den Kicker fasst Harald Kaiser die Pressekonferenz zusammen und sieht einen angriffslustigen Alexander Zorniger. Marko Schumacher befasst sich in der Stuttgarter Zeitung mit Robin Dutts Sicht auf das anstehende Spiel, der fordert, dass man nicht mit zuviel Demut in das Spiel gehen solle. Auch Daniel Schwaab sieht den VfB in München nicht chancenlos (Kicker). In der Südwestpresse sieht Armin Grasmuck eher schwarz für den VfB gegen die “Super-Bayern”.

Die Stuttgarter Nachrichten haben in einer Bilderstrecke alle 17 VfB-Siege gegen den FC Bayern in der Bundesliga zusammengefasst. Goldmann Sax erinnert sich an den letzten VfB-Sieg in München und schaut, was die Helden von damals heute machen.

Ein Thema des Spiels ist natürlich auch das erste Aufeinandertreffen des VfB mit Sven Ulreich nach dessen Wechsel. Thomas Näher hat für die Stuttgarter Nachrichten mit Ulreich gesprochen. Der verliert natürlich kein böses Wort über den VfB, betont aber, wie professionell er in München auf der Bank sitzt.

Vom einen Ex-VfBler zu nächsten: Matthias Schmid widmet sich in der Süddeutschen Zeitung Andreas Beck, der mittlerweile bei Besiktas Istanbul spielt. Ein Ex-VfBler könnte bald Georg Niedermeier sein, an dem laut Bild-Zeitung 1860 München und deren neuer Sportdirektor Oliver Kreuzer interessiert sein sollen (gefunden bei Goal.com).

Gregor Preiss stellt in den Stuttgarter Nachrichten Jan Kliment vor, der nach der Verletzung von Martin Harnik zum Stürmer Nummer zwei beim VfB aufgerückt ist. Im Artikel von Matthias Schmid in der Süddeutschen Zeitung steht Timo Werner und seine wiedergewonnene Stärke im Mittelpunkt. Werner ist übrigens der einzige deutsche Spieler, der die Schuhe von Lionel Messi tragen darf. Als nicht seine eigenen, sondern die Adidas-Reihe namens Messi.

Und auch um den Heimsieg gegen Darmstadt soll es heute noch einmal gehen und zwar in der Taktikanalyse von VfBtaktisch. Heinz Kamke schlägt hingegen Quervergleiche von der Rugby-WM zum Fußball und zum Darmstadt-Spiel.

Noch was Organisatorisches: Die DFL hat die nächsten Spieltage terminert (Stuttgarter Zeitung). Bemerkenswert, dass auch das Rückspiel zwischen HSV und VfB  an einem Samstagabend stattfindet. Ist ja nicht so, dass die beiden Fanlager eine etwas weitere Anreise haben und vielleicht nicht früh am morgen wieder in Stuttgart und Hamburg, respektive, aufschlagen wollen.

Lennart kommt aus der Nähe von Kassel, lebt mittlerweile in Darmstadt und ist seit den späten 90ern, etwa seit dem Pokalsieg 1997, treu ergebener Fan des roten Brustrings. In weiser Voraussicht kaufte er sich im Sommer 2006 ein Trikot von Fernando Meira. Seit 2005 ist er auch VfB-Mitglied, seit 2006 ist er Mitglied des offiziellen Fanclubs VfB-Supporters Hessen, außerdem Besitzer einer Heim- und Auswärtsdauerkarte. Auf Twitter findet Ihr ihn unter @l_sauerwald.

Diesen Blogbeitrag von Rund um den Brustring teilen

© 2017 Rund um den Brustring
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial