VfB-Lektüre am Freitag, 27. November 2015

Am Freitag vor dem 1. Advent geht es weiterhin um Jürgen Kramny beziehungsweise dessen Nachfolge. Verbunden damit ist natürlich die Frage, wie der VfB am Sonntag in Dortmund auftreten wird.

Die Stellungnahme von Robin Dutt zur Entlassung Zornigers könnt Ihr bei VfB.de noch einmal nachlesen. Außerdem stellt der Verein das neue Trainerteam vor (hier)

Matthias Schmid berichtet in der Süddeutschen Zeitung über den gemeinsamen Werdegang von Jürgen Kramny und Jürgen Klopp in Mainz.

Jürgen Kramny, zwischen Zorniger und Mr. X. Bild © VfB-Bilder.de
Jürgen Kramny, zwischen Zorniger und Mr. X. Bild © VfB-Bilder.de

Für die Stuttgarter Zeitung hat Peter Stolterfoht das erste Training unter Kramny beobachtet und sieht eine VfB-Mannschaft, die sich Mühe gibt, bemüht zu wirken.

Thomas Haid beschäftigt sich in seiner Glosse für die Stuttgarter Zeitung mit gescheiterten Jahrgangsbesten.

Bernd Wahler hat sich zur Entlassung Zornigers und zum Anforderungsprofil möglicher Nachfolger geäußert, Armin Grasmuck (Südwestpresse) und Thomas Näher (Stuttgarter Nachrichten) fassen zusammen.

Gregor Preiss diskutiert in den Stuttgarter Nachrichten die beiden möglichen Nachfolger Favre und Korkut. Laut fussballtransfers.com (bzw. laut Bild) hat Favre bereits abgesagt, mehr oder minder.

Im Interview mit Thomas Haid in der Stuttgarter Zeitung wärmt der ehemalige VfB-Präsident Erwin Staudt einen alten CDU-Wahlkampfslogan auf und fordert: “Keine Experimente”.

Gunter Barner hat indes mit Ex-VfB-Spieler Bernd Martin (“In den 70er Jahren zählte der Verteidiger zu einer der besten Mannschaften, die die VfB Stuttgart bis heute hat.”) gesprochen, demzufolge beim VfB alles anders und besser werden muss und der meiner Meinung nach eine ordentliche Text-Text-Schere produziert:

Was ist zu tun?
Sportvorstand Robin Dutt sollte seine ­Strategie noch mal gründlich überdenken. Der Verein hat bislang keine brauchbare Philosophie. Für mich sind das alles nur Worthülsen.
Was braucht der VfB auf Sicht?
Er braucht Fachleute, die besten Trainer und Scouts.

Nachzulesen in den Stuttgarter Nachrichten.

Mirko Slomka steht übrigens nicht mit dem VfB in Kontakt, berichtet die Stuttgarter Zeitung. Er sieht dennoch viel Potenzial in Stuttgart (Goal.com). Eine halbe Bewerbung also.

Für Goal.com blickt Tobias Lorenz zurück auf die Trainerwechsel der letzten Jahre und wagt einen Ausblick in die nahe Zukunft.

Gregor Preiss fasst für die Stuttgarter Nachrichten die Aussagen Christian Gentners zusammen, der natürlich jegliches böswilliges Fehlverhalten der Mannschaft abstreitet.

Ingmar Volkmann hat für die Stuttgarter Zeitung Ex-VfBler Andreas Beck über die Nuller-Jahre und damit auch über seine Anfangszeit beim VfB interviewt. Sehr lesenswert!

Die dpa berichtet, dass Borussia Dortmund beim Spiel am Sonntag die Sicherheitsmaßnahmen erhöht und die Fans mittels Metalldetektoren kontrolliert (u.a. Südwestpresse). Plant also mehr Zeit ein!

In diesem Spiel könnten Marvin Wanitzek und Borys Tashchy auflaufen, berichtet die Stuttgarter Zeitung.

Lennart kommt aus der Nähe von Kassel, lebt mittlerweile in Darmstadt und ist seit den späten 90ern, etwa seit dem Pokalsieg 1997, treu ergebener Fan des roten Brustrings. In weiser Voraussicht kaufte er sich im Sommer 2006 ein Trikot von Fernando Meira. Seit 2005 ist er auch VfB-Mitglied, seit 2006 ist er Mitglied des offiziellen Fanclubs VfB-Supporters Hessen, außerdem Besitzer einer Heim- und Auswärtsdauerkarte. Auf Twitter findet Ihr ihn unter @l_sauerwald.

Diesen Blogbeitrag von Rund um den Brustring teilen

© 2017 Rund um den Brustring
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial