Rund um den Brustring am Montag, 8. Juni

Quasi im Zwei-Tage-Rhythmus kommt heute die nächste Ausgabe der VfB-Presse- und Blogschau. In der Zwischenzeit habe ich angefangen, alle mir bekannten VfB-Blogs, -Bilderseiten und -Nachrichtenseiten hier zusammen zu stellen. Außerdem habe ich meine Twitter-Listen öffentlich gemacht und verlinkt. Fehlt noch eine Seite? Dann gerne Bescheid sagen!
Jetzt aber zur Presseschau:

B-Jugend

Am Ende mussten sie zittern, aber dennoch steht die U17 des VfB im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Das findet am kommenden Sonntag in Großaspach statt, Gegner ist Borussia Dortmund. Der VfB ist mit sieben Titeln Rekordmeister, der BVB hat fünf Meisterschaften auf dem Konto, zuletzt im vergangenen Jahr. Für den VfB-Nachwuchs ist es die insgesamt 13. Finalteilnahme.

Wie schon zum Hinspiel berichtet der VfB auf seiner Webseite vom Halbfinal-Rückspiel, inklusive frei abrufbarem Interview mit Trainer Tedesco. Auf dfb.de gibt es ebenfalls wieder eine Zusammenfassung. Auch fupa Stuttgart  und die Stuttgarter Nachrichten haben einen Spielbericht geschrieben.

Transfergerüchte

Der Hamburger SV soll angeblich sowohl Interesse an Alexandru Maxim, als auch an Martin Harnik haben. Sagt zumindest die Bild laut Stuttgarter Nachrichten.

Enough said.

Laut kicker soll der Vertrag mit Christian Gentner, der kommendes Jahr ausläuft, verlängert werden. Ich weiß ehrlich gesagt nicht so recht, was ich davon halten soll. Klar, Gente kommt dem, was man als Urgestein bezeichnet am nächsten. Meiner Meinung nach strahlt er aber auf dem Platz nicht die Führungsqualitäten aus, die man als Mannschaftskapitän braucht. Ich hab sein Spiel vor allem in der letzten Saison als ziemlich pomadig und umständlich empfunden und hätte nichts dagegen wenn man den Vertrag still und heimlich auslaufen ließe.
Schließlich haben sich die VfB-Mannschaften der vergangenen Jahre ja vor allem durch einen Mangel an echten Führungsspielern ausgezeichnet. Viele Jungs, auch Gentner, übernahmen keine Verantwortung und schafften es nicht, die Truppe aus ihrer Lethargie heraus zu reißen. Wenn Serey Dié nicht seit dem Winter wie ein Wirbelwind über den Platz fegen würde,  wären wir wahrscheinlich schon lange abgestiegen.

Ehemalige Brustringträger

Manuel Janzer beendet sein Engagement beim 1. FC Heidenheim und wechselt in den Norden zu Fast-Aufsteiger Holstein Kiel, berichtet liga3-online.de. Ihm wurde auch mal eine große Zukunft beim VfB voraus gesagt, aber auch in Heidenheim konnte er sich nicht durchsetzen.

Mehr Saisonrückblicke

Auf Spox.com findet sich ein ziemlich treffender Saisonrückblick aus Fansicht. Florian Klein gibt in österreichischen Medien weiter fleißig Interviews und Einblicke in eine Mannschaft im Abstiegstkampf, diesmal bei laola1.at:

„Ich glaube, dass wir uns zwischenzeitlich fast ein bisschen schwächer geredet haben, als wir sind“, findet Klein und begründet dies damit, dass man sich in manchen Spielen schon im Vorfeld zu sehr mit der Rolle des Underdogs abgefunden habe, „ich denke, dass man vielleicht auch anders an die Geschichte rangehen kann, indem man sagt, auch in diesen Spielen muss man punkten.“

Laut Stuttgarter Nachrichten hatte der VfB in der vergangenen Saison den zehnthöchsten Zuschauerschnitt in Europa. Angesichts der sportlichen Lage sicherlich nicht schlecht, allerdings hatte der HSV einen ähnlich hohen Zuschauerschnitt. Es sind wahrscheinlich auch eher die Spielzeiten, in denen der VfB nach der Winterpause nur noch um Platz 9 spielt, in denen der Schnitt runtergeht. Wenn’s um alles geht, egal ob oben oder unten, will wieder jeder dabei sein.

Eine statistisch-grafische Auswertung der Offensiv- und Defensiv-Stärke der Bundesligateams hat der Blog 3-6-1 vorgenommen (gefunden in der heutigen Link11 von Fokus Fussball).  Der VfB findet sich fast immer im schlechtesten Viertel des Koordinatensystems, sowohl beim Vergleich der getätigten und empfangenen Torschüsse (“quiet attack, busy defence”) als auch bei der Effektivität der Torschüsse (nahe an “ineffectual”). Auch die Abwehr kommt mit der Bezeichnung “Pushovers” (Schwächlinge) nicht gut weg.

Aber genug der Rückblicke! Am Mittwoch wird im Rahmen des sehr sinnvollen Länderspiels gegen die USA in einer Schalte nach Reutlingen die erste Runde des DFB-Pokals 2015/2016 ausgelost. Einen detaillierten Blick auf mögliche Gegner werde ich morgen werfen.

Lennart kommt aus der Nähe von Kassel, lebt mittlerweile in Darmstadt und ist seit den späten 90ern, etwa seit dem Pokalsieg 1997, treu ergebener Fan des roten Brustrings. In weiser Voraussicht kaufte er sich im Sommer 2006 ein Trikot von Fernando Meira. Seit 2005 ist er auch VfB-Mitglied, seit 2006 ist er Mitglied des offiziellen Fanclubs VfB-Supporters Hessen, außerdem Besitzer einer Heim- und Auswärtsdauerkarte. Auf Twitter findet Ihr ihn unter @l_sauerwald.

Diesen Blogbeitrag von Rund um den Brustring teilen

  • Chris

    Danke für deine Zusammenfassung – wie immer sehr schön zu lesen! Weiter so! Zu Gente kurz: Ich habe das Gefühl, wenn er einen zweiten Sechser neben sich hat, dem er vertrauen kann, spielt er wesentlich befreiter auf, agiert stärker nach vorne und kann so auch zum Zugpferd im Mittelfeld werden und voran gehen. Mit Dié hatte er diesen Nebenmann. Mal schauen, wie es in der kommenden Saison weitergeht und ob das Team weiter so als Mannschaft spielt…

    • Lennart

      Hallo Chris,

      Das mag durchaus sein, ich glaube Dié hat nicht nur Gentner, sondern der ganzen Mannschaft neues Leben eingehaucht. Trotzdem erwarte ich von einem Mannschaftskapitän und damit qua Amt Führungsspieler noch etwas mehr, als befreit nach vorne aufspiele zu können, weil er jemanden hat, der ihn absichert. Mal gucken, vielleicht kann Zorniger das ja aus ihm herauskitzeln.

© 2017 Rund um den Brustring
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial