Manchester Monday – Rund um den Brustring am Montag, 3. August 2015

Am ersten Werktag nach dem Test-Spiel gegen Manchester City macht das Ergebnis die große Zeitungsrunde, mitsamt aller Nebenerscheinungen. Außerdem gibts wieder eine Saisonvorschau, diesmal aus taktischer Sicht.

Zunächst noch einmal zum Spiel selber. Die Stuttgarter Zeitung wirft noch einmal einen Blick auf die Spielweise des VfB in diesem Spiel und zitiert Alex Zorniger mit den Worten, die Fans sollten das Spiel der Brustringträger genießen, mit der Einschränkung, dass man auch in Kauf nehmen müsse, dass die Spielweise mal nach hinten losgeht. Das war auch genau mein Gedanke: Was einem als VfB-Fan in den letzten Jahren primär abging, war der Spaß, dem VfB beim Spielen zuzuschauen. Mit Ausnahmen ging das schon unter Bruno Labbadia los, der der VfB-Elf einen zwar halbwegs erfolgreichen, aber schrecklich unansehnlichen Fußball verordnete. Wenn mit der Spielweise von Zorniger ein Platz im gesicherten Mittelfeld rausspringt und Zorniger es schafft, die Mannschaft dahingehend weiter zu entwickeln, dass es mittelfristig auch weiter nach oben geht, dann nehme ich in dieser Saison gerne auch ein paar Niederlagen in Kauf.
Weitere Spielberichte mit unterschiedlichem Fokus aber im Grunde ähnlichem Inhalt finden sich beim Südkurier, in der Schwäbischen Zeitung und in der Südwest Presse.

In der Stuttgarter Zeitung nimmt man Adam Hlouseks Leistung in diesem Spiel noch einmal unter die Lupe. Wer weiß, vielleicht kann er seine Karriere beim VfB doch noch als Innenverteidiger retten.

Im Kicker äußert sich Martin Harnik zu der intensiven Spielweise, gewohnt ehrlich:

“Ich musste mit einem Krampf ausgewechselt werden”, verriet Harnik, “es war ein Spiel an der Leistungsgrenze, ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal Krämpfe hatte.”

Klaus Schlütter greift in der Welt ein Zitat von Zorniger auf und vergleicht die VfB-Spielweise mit der von Borussia Dortmund unter Klopp. Überhaupt: Zorniger und seine Zitate. In den Stuttgarter Nachrichten findet sich folgende Perle:

„Ein Teil des Wohlstands dieser Region basiert doch auch darauf, dass es hier im Land immer schon Tüftler gab, die ihre Ideen gegen alle Bedenken und Widerstände durchgeboxt haben.“

Zorniger backt also verbal nicht gerade kleine Brötchen. Es wird spannend sein zu sehen, wie der Backlash aussieht, wenn es nicht so laufen sollte

Momentan steht beim VfB aber sowieso jeder auf der Euphoriebremse. Robin Dutt weist im Kicker auf die konditionellen Schwächen am Ende hin. Auch Ute warnt auf ihrem Blog VfBegeisterung.de vor zu viel Euphorie. Dort und auf vfb-bilder.de gibt es auch die Bilder zum Spiel.

Ein Nebenkriegsschauplatz ist die Auseinandersetzung zwischen Antonio Rüdiger und einem Fan auf der Tribüne während des Spiels, die in den Stuttgarter Nachrichten nachzulesen ist. Möchte ich ehrlich gesagt gar nicht weiter drauf eingehen, weil da wahrscheinlich sowieso Aussage gegen Aussage steht. Laut der Stuttgarter Zeitung ermittelt jetzt die Polizei gegen Rüdiger.

Transfergerüchte

Laut Goal.com steht Mohammed Abdellaoue mit Darmstadt 98 in Kontakt.

Vermischtes

Der VfB-Taktik-Blog vfbtaktisch meldet sich aus der Sommerpause wieder zurück und zwar mit einer sehr lesenswerten Saisonvorschau aus – natürlich – taktischer Sicht. Der Blog ist jetzt übrigens auch bei Twitter vertreten.

Das Design Tagebuch ist generell ein sehr lesenswerter Blog über Logos und Design, jetzt kann man dort über das schönste Bundesliga-Trikot abstimmen. Das VfB-Trikot ist leider nur von vorne zu sehen, so dass die große Neuerung gar nicht zum Tragen kommt.

Bei Spiegel Online findet sich ein längerer Artikel zum Thema Ausgliederung beim VfB und genereller zu den Strukturen von Fußballvereinen. Es wird natürlich wieder das Thema Tradition aufgenommen, es wird natürlich wieder der Vorsitzende des Fanclubs Rot-Weiße Schwaben Berkheim zitiert. Es wird wieder einmal die sportliche Misere der letzten zwei Jahre mit der Vereinsstruktur in Verbindung.gebracht. Ziemlich einseitig wird auch ein Wirtschaftsprüfer zitiert, der natürlich nur Vorteile sieht. Man könnte zu diesem Thema eigene Blog-Einträge schreiben (was ich wahrscheinlich auch noch machen werde), aber an dieser Stelle nur dies: Was macht man eigentlich, wenn man seine Anteile verkauft hat, diese also weg sind, und das eingenommene Geld nicht den erhofften Erfolg bringt?

Lennart kommt aus der Nähe von Kassel, lebt mittlerweile in Darmstadt und ist seit den späten 90ern, etwa seit dem Pokalsieg 1997, treu ergebener Fan des roten Brustrings. In weiser Voraussicht kaufte er sich im Sommer 2006 ein Trikot von Fernando Meira. Seit 2005 ist er auch VfB-Mitglied, seit 2006 ist er Mitglied des offiziellen Fanclubs VfB-Supporters Hessen, außerdem Besitzer einer Heim- und Auswärtsdauerkarte. Auf Twitter findet Ihr ihn unter @l_sauerwald.

Diesen Blogbeitrag von Rund um den Brustring teilen

© 2017 Rund um den Brustring
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial