Ein Footballer beim Fußball – Interview mit Conner Sullivan

Neue Perspektiven aufs Derby boten sich den VfB-Fans durch das Video von Conner Sullivan (@itsConnerSully). Wir haben mit dem Quarterback der Stuttgart Scorpions über seinen ersten Stadionbesuch und Rivalität im Sport gesprochen.

English version below

Denn durch das Video, welches am Montag unter VfB-Fans große Beachtung erfuhr, bekam man einerseits einen interessanten Einblick von außen auf die deutsche Fankultur, andererseits mal den seltenen Ausblick auf die Cannstatter Kurve und das Neckarstadion aus dem Gästeblock und schließlich konnte man auch die Geschehnisse im Gästeblock aus nächster Nähe begutachten.

Rund um den Brustring: Hallo Conner, vielen Dank, dass Du dir kurz die Zeit genommen hast. Du kommst aus Kalifornien, warst an der University of Southern California und hast dort für die Trojans Football gespielt. Wie kommt es, dass Du jetzt für die Stuttgart Scorpions in der höchsten deutschen Liga, der German Football League (GFL) spielst? Wie gefällt dir Stuttgart soweit?

Conner: Das stimmt, ich habe an der USC Football gespielt und habe ein paar ehemalige Teamkollegen, die seit dem Uni-Abschluss in Europa spielen. Sie haben mir auch berichtet, was das für eine großartige Möglichkeit ist. Das hat mich sofort interessiert. Über einen Freund bin ich dann mit den Verantwortlichen der Scorpions in Kontakt gekommen und habe schließlich einen Vertrag hier unterzeichnet.

Ich liebe Stuttgart bisher! Die Stadt hat eine schöne Größe und alles, was ich mir wünschen kann: Von gutem Sport hin zu tollen Ecken, an denen man spazieren gehen oder Essen kann, zum Beispiel der Schlossplatz. Ich finde es außerdem toll, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Das mache ich zu Hause kaum.

Rund um den Brustring: Warst Du in den USA schon mal bei einem Fußballspiel?

Conner: Ja, ich habe mir ein paar College-Spiele angeschaut, außerdem ein paar Spiele von Profimannschaften, zum Beispiel LA Galaxy gegen FC Barcelona oder Mexiko gegen Ecuador. Die Spiele fanden alle in Los Angeles statt.

Rund um den Brustring: Du hast dir für Deine ersten Erfahrungen im deutschen Fußball eine interessante Partie ausgesucht. Was hat Dich an der Atmosphäre am Meisten beeindruckt?

Conner: Ja, mein erstes Fußballspiel in Deutschland war definitiv ein großartiges Erlebnis. Ich hab die Energie, die von den Fans beider Mannschaften ausging, sehr genossen. Ich habe noch nie gesehen, dass Menschen so viel Leidenschaft und Loyalität für einen Sportverein an den Tag legen.

Rund um den Brustring: Kann man die Rivalität zwischen Stuttgart und Karlsruhe, die Du am Sonntag miterleben durftest, mit Rivalitäten im US-Sport vergleichen?

Conner: Rivalitäten werden auch in den USA sehr intensiv gelebt. Ich habe aber den Eindruck, dass sie in Europa viel häufiger zu körperlichen und verbalen Auseinandersetzungen führen. In den USA käme es gar nicht zu so viel Pöbeleien und Schlägereien. Da wird man ganz schnell für aus dem Stadion geworfen oder verhaftet.

Rund um den Brustring: Welche Motivation steckt hinter deinem Youtube-Kanal?

Conner: Ich möchte die Welt durch meine Videos näher zusammenbringen. Ich liebe es, die Welt zu entdecken und mehr über verschiedene Kulturen und Traditionen zu erfahren. Dadurch dass ich meine Erfahrungen mit anderen teile, hoffe ich, dass Menschen mehr Empathie für andere empfinden und eine bessere Blick auf die Welt kriegen, in der wir leben. Außerdem möchte ich einfach etwas Positives verbreiten und Menschen dazu bringen ihre eigenen Lebensträume zu verfolgen.

Rund um den Brustring: Was hälst Du davon, dass Leuchtspur aufs Feld geschossen wurde? Es gibt hier eine große Diskussion, ob beispielsweise bengalische Feuer Teil der Fußballkultur sind, oder aus Sicherheitsgründen verboten werden sollten. Was denkst Du darüber?

Conner: Persönlich fand ich die Leuchtspur und die Bengalos toll. Ich bin ein Filmemacher und ein Adrenalinjunkie, das war schon aufregend für mich und auch schön für das Video. Ich weiß aber auch, dass da Kinder im Stadion sind und Leute, die Fußball schauen wollen, ohne sich in Gefahr begeben zu müssen. Man kann da also durchaus drüber diskutieren.

Rund um den Brustring: Wann und wo kann man Dich und die Scorpions denn spielen sehen?

Conner: Unser erstes Spiel ist am 22. April im Gazi-Stadion. Hier findet Ihr unseren Spielplan.

Rund um den Brustring: Zu guter letzt: Planst Du schon, dir auch nochmal ein VfB-Spiel in der Cannstatter Kurve anzuschauen? Wie wir gehört haben, hast Du schon einige Angebote von VfB-Fans bekommen.

Conner: Ja, ich möchte auf jeden Fall diese Saison nochmal in die Kurve, wenn ich mal einen freien Tag habe. Einige VfB-Fans haben mich schon angeschrieben und ich freue mich darauf, ihr Angebot anzunehmen und das Spiel in der richtigen Kurve zu verfolgen.

Rund um den Brustring: Conner, vielen Dank für das Gespräch

Hier noch das Video, das Conner unter VfB-Fans berühmt gemacht hat.

This is the video that made Conner famous among VfB Stuttgart supporters. On the one hand, they got  a perspective on German soccer culture from the outside, on the other hand they got a little known view from the away section of the stadium. They also got a closer view of what was going on there.

Rund um den Brustring: Conner, thanks for taking the time to answer some questions. You’re from California and attended the University of Southern California, playing football for the Trojans. How did you come to play for the Stuttgart Scorpions? How do you like Stuttgart so far?

Conner: I played football at USC and have had a few former teammates play in Europe after graduating. They told me of the great opportunity so I was immediately interested. A friend of mine put me in contact with the coaches for stuttgart and from there we negotiated a contract.

I love Stuttgart so far! It’s a nice sized city with everything I could want. From good sports teams to nice places to walk and eat (Schlossplatz)! I also love using the train system – it’s something I don’t use back home.

Rund um den Brustring:  Have you ever been to a soccer match before in the States?

Conner: In the states I have been to some college soccer matches. I have also seen some professional matches. FC Barcelona vs LA Galaxy and also Mexico national team vs Ecuador. All these matches were in Los Angeles.

Rund um den Brustring: You picked an interesting game for your first German soccer experience. What impressed you the most about the whole atmosphere?

Conner: Yes, my first German soccer game was definitely a great experience. I really enjoyed the energy from the fans of both teams. I had never before seen such passion displayed and loyalty to a sports club.

Rund um den Brustring: Is the rivalry between Stuttgart and Karlsruhe that you experienced comparable to rivalries in US sports?

Conner: Rivalries in the US can be very intense, however it seems that rivalries in Europe lead more often to physical altercations and verbal attacks. This amount of arguing and fighting is not tolerated in stadiums in the US. You can get thrown out or arrested much sooner!

Rund um den Brustring: What is your motivation behind your Youtube channel?

Conner: My motivation behind my YouTube channel is to bring the world closer together through video. I love to explore the world and experience many cultures and traditions. I feel that by sharing experiences, people can gain empathy for others and also attain a better perspective of the world. Also, I want to spread positivity and empower many people to go for their own dreams in life.

Rund um den Brustring: What did you think of the flares being shot on the field? There is a big discussion about whether bengal fires are a part of soccer culture or should be banned due to security issues. What do you think about that?

Conner: Personally, I loved the flares! I am a film maker and adrenaline junkie so the flares were exciting for me and made for a better video! However I do understand that there are children and older people who want to enjoy soccer without putting themselves in danger so this topic is good for a debate.

Rund um den Brustring: Where and when can people from Stuttgart watch you and the Scorpions play?

Conner: Our first game for stuttgart will be April 22, 2017 at Gazi Stadium. Here’s our schedule.

Rund um den Brustring: Last, but not least: Are you planning on attending a match in the Cannstatter Kurve this season? As we heard, you already got invitations by VfB supporters.

Conner: Yes I am definitely planning on joining the Kurve this season when I have another free day! Some VfB supporters have messaged me so I would love to take them up on the offer and experience the game the right way!

Rund um den Brustring: Conner, thank you for your time!

Bild/Picture: © Wikipedia/Picpirate

Lennart kommt aus der Nähe von Kassel, lebt mittlerweile in Darmstadt und ist seit den späten 90ern, etwa seit dem Pokalsieg 1997, treu ergebener Fan des roten Brustrings. In weiser Voraussicht kaufte er sich im Sommer 2006 ein Trikot von Fernando Meira. Seit 2005 ist er auch VfB-Mitglied, seit 2006 ist er Mitglied des offiziellen Fanclubs VfB-Supporters Hessen, außerdem Besitzer einer Heim- und Auswärtsdauerkarte. Auf Twitter findet Ihr ihn unter @l_sauerwald.

Diesen Blogbeitrag von Rund um den Brustring teilen

© 2017 Rund um den Brustring
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial