11 Fragen an Kaiserslautern-Fans

Am Samstag ist der VfB beim 1. FC Kaiserslautern zu Gast. Die beiden Vereine verbindet nicht nur eine große Geschichte, sondern auch die Tatsache, dass sie in die zweite Liga abgestürzt sind. Wir haben uns mit dem FCK-Podcast BetzeGebabbel über das Spiel, ihren Verein und das Verhältnis zum VfB unterhalten.

Rund um den Brustring: Euer Podcast heißt BetzeGebabbel. Der Name ist wahrscheinlich für jeden, der sich mit Fußball beschäftigt, selbsterklärend. Wie seid ihr zum Podcasten gekommen und was gibt es Interessantes über Euren Podcast zu erzählen?

BetzeGebabbel: Die Idee ist über Twitter entstanden, ein Zusammenschluss von FCK-Fans. Anfangs waren zu viert, dann haben wir Paul „eingestellt“, seitdem besteht unser Team aus fünf. Schnell ergab sich außerdem eine Kooperation mit dem Fanzine „Der Betze brennt“.

Rund um den Brustring: Letzte Saison seid Ihr in der 2. Liga nur 10. geworden, nachdem ihr die Jahre davor jeweils im Aufstiegskampf mitgemischt habt. Was waren die Gründe für die durchwachsene Saison?

BetzeGebabbel: Die Gründe waren einfach: Die Mannschaft war einfach nicht besser. Dazu wurde während der Saison nahezu die gesamte Führungsetage ausgewechselt, das verkraftet kein Verein einfach so.

Rund um den Brustring: In dieser Spielzeit setzt sich der Abwärtstrend zunächst fort. Ist der letzte Tabellenplatz Eurer Meinung nach ein Ausrutscher oder eine Fortsetzung der letzten Saison? Was traut ihr der Mannschaft dieses Jahr zu?

BetzeGebabbel: Wir haben ja im Vergleich zur letzten Saison eine komplett neue Mannschaft, einen neuen Trainer und auch und wie schon angesprochen ist die komplette Führungsetage neu. Es war abzusehen, dass es eine schwierige Saison werden würde. Dass es jedoch so schlecht läuft, damit haben sicher die Wenigsten gerechnet. Waren die ersten Spiele der Saison noch relativ okay, so war das Spiel in Sandhausen am vergangenen Sonntag eine Frechheit, fast schon Arbeitsverweigerung.

Rund um den Brustring: Der dritte Abstieg der Vereinsgeschichte ist mittlerweile vier Jahre her, ihr geht in die fünfte Zweitliga-Saison in Folge. Wie groß ist in Kaiserslautern die Sehnsucht nach einer Rückkehr in die Erstklassigkeit und wie realistisch ist das Eurer Meinung nach?

BetzeGebabbel: Die Sehnsucht ist sehr groß, aber momentan total unrealistisch. In der aktuellen Saison kann es eigentlich nur darum gehen, was aufzubauen. Nach diesem Saisonstart herrscht aber schon die Sorge vor, dass es gegen den Abstieg gehen könnte – vor allem, wenn in der anstehenden englischen Woche keine Punkte eingefahren werden.

Rund um den Brustring: Beim VfB geht derzeit die Angst um, in einer ähnlichen Situation zu landen wie der FCK, wenn man dieses Jahr nicht direkt wiederaufsteigt. Ihr habt die ersten drei Jahre nach dem Abstieg den Wiederaufstieg knapp verpasst. Wie blickt Ihr in Kaiserslautern auf den Abstieg des VfB? Erkennt Ihr Parallelen zum FCK?

BetzeGebabbel: „Schleichender Niedergang“ ist wohl für beide Vereine passend. Bei uns ging es ja seit 2002 bergab, was im Abstieg 2006 endete. Seitdem waren wir nur zwei Jahre in der Bundesliga und nach dem Abstieg 2012 hat man versucht, den Wiederaufstieg zu erzwingen. Nun geht der FCK finanziell mal wieder am Stock. So könnte es natürlich auch dem VfB gehen, auch wenn das Umfeld, was finanzielle Mittel betrifft, natürlich ein anderes ist.

Rund um den Brustring: Wie wird der VfB generell in Kaiserslautern gesehen? Es gibt ja eine Art Fanfreundschaft, wie breit ist die in der Kaiserslauterer Fanszene verankert?

BetzeGebabbel: Diese Fanfreundschaft gibt es weitgehend ja nur unter den Ultras. Eine gewisse Sympathie für den VfB würden wir aber nicht verhehlen.

Rund um den Brustring: Beim FCK spielen zwei Spieler die schon beim VfB unter Vertrag standen: Torwart André Weis und Abwehrspieler Philipp Mwene, die beide schon für unsere zweite Mannschaft aufgelaufen sind. Wie machen sie sich bei Euch?

BetzeGebabbel: André Weis tritt das schwere Erbe der Eigengewächse Tobias Sippel und Marius Müller und steht phasenweise schon in der Kritik. Am Samstag ist er ja wegen seinem Platzverweis in Sandhausen gesperrt, da wird der junge Julian Pollersbeck auflaufen.

Bei Philipp Mwene ist es eigentlich ähnlich. Er ist Nachfolger von Florian Dick und Publikumsliebling Jean Zimmer. Wir hätten uns aber mehr erwartet, das müssen wir ehrlich sagen.

Rund um den Brustring: Vor wem muss sich der VfB beim Spiel am Samstag in acht nehmen? Gibt es aus den ersten Spielen für Euch etwas Positives zu ziehen?

BetzeGebabbel: Vielleicht vor unserem neuen Stürmer Osayamen Osawe. Er ist pfeilschnell, hat beim Pokalaus im Halle doppelt getroffen und auch sonst ist er einer der Wenigen, die phasenweise positiv aufgefallen sind.

Rund um den Brustring: Wie kann der VfB die Punkte am Samstag aus Kaiserslautern entführen? Wo liegen Eure Schwächen?

BetzeGebabbel: Da muss man sich nur mal unser Defensivverhalten anschauen. Da hat es nahezu bei jeder Angriffsaktion des Gegners lichterloh gebrannt. Hoffentlich können unsere neuen Abwehrspieler Ewerton und Mensur Mujdza am Samstag auflaufen, das wäre ganz wichtig.

Rund um den Brustring: Was kann man denn in Kaiserslautern abseits des Betzenbergs besuchen?

BetzeGebabbel: In der Altstadt ist es vor allem bei gutem Wetter ganz nett, dort gibt viele Kneipen und gutes Bier.

Rund um den Brustring: Euer Tipp fürs Spiel?

BetzeGebabbel: Mit FCK-Sonnenbrille tippen wir ein 1:1.

Rund um den Brustring: Vielen Dank für das Gespräch!

Bild: © Thomas Hilmes / http://www.der-betze-brennt.de

Lennart kommt aus der Nähe von Kassel, lebt mittlerweile in Darmstadt und ist seit den späten 90ern, etwa seit dem Pokalsieg 1997, treu ergebener Fan des roten Brustrings. In weiser Voraussicht kaufte er sich im Sommer 2006 ein Trikot von Fernando Meira. Seit 2005 ist er auch VfB-Mitglied, seit 2006 ist er Mitglied des offiziellen Fanclubs VfB-Supporters Hessen, außerdem Besitzer einer Heim- und Auswärtsdauerkarte. Auf Twitter findet Ihr ihn unter @l_sauerwald.

Diesen Blogbeitrag von Rund um den Brustring teilen

© 2017 Rund um den Brustring
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial